Stadt Werther entscheidet per Dringlichkeitsbeschluss
Glasfaser für PAB-Schule – Kita erhält vierte Gruppe

Werther (WB/bec). Auch die Sitzung des Stadtrates ist der Corona-Krise zum Opfer gefallen. Damit wichtige Angelegenheiten trotzdem auf den Weg gehen können, wurden in einer Telefonkonferenz mit dem Ältestenrat Vereinbarungen getroffen, die anschließend per Dringlichkeitsbeschluss umgesetzt wurden.

Donnerstag, 02.04.2020, 08:00 Uhr
Auch das wurde jetzt entschieden: Die Johannis-Kita in der Rodderheide in Werther soll eine vierte Gruppe bekommen. Foto: Klaudia Genuit-Thiessen

Das betrifft auch eine nichtöffentliche Vertragsangelegenheit mit der Johanniter-Unfallhilfe; sie betreibt seit 2019 die Johannis-Kita in der Rodderheide . Jetzt wurden Voraussetzungen für eine vierte Gruppe geschaffen.

Besseres Internet für die Gesamtschule

Wie wichtig E-Learning ist, beweist sich aktuell beim Unterrichten trotz geschlossener Schulen. Die Böckstiegel-Gesamtschule braucht für bessere Internetverbindung einen Glasfaser-Anschluss. Die Stadt wird die Anschlusskosten mit 50.000 Euro bezuschussen.

Der Weg frei gemacht ist auch für die Neubohrung des Brunnens Schanze , die im Herbst starten soll. 300.000 Euro sind dafür vorgesehen, damit in Zukunft wieder weiches und sulfatarmes Wasser ins Netz gespeist werden kann. Zudem kann sich die Verwaltung jetzt auch daran machen, Angebote für einen neuen Transporter des Bauhofes sowie für einen Dienstwagen fürs Rathaus einzuholen und auch entsprechende Förderanträge zu stellen.

Telefonkonferenz statt Sitzungen

Sitzungen wird es im Rathaus auch im April nicht geben, sagt Bürgermeisterin Marion Weike. „Es findet wöchentlich eine Telefonkonferenz statt, an der die Vorsitzenden der Ratsfraktionen, ihre Stellvertreter, die stellvertretenden Bürgermeister, ich selbst und meine allgemeinen Vertreter teilnehmen“, so Weike. Damit die Arbeit in der Verwaltung weitergehen kann, seien aktuell zu folgenden Themen dringliche Entscheidungen geplant: Ausführungsbeschlüsse zur Haltestelle Theenhausen, zur Regenwasserbehandlung im Bereich Hägerfeld sowie zu allgemeinen Kanalsanierungsarbeiten.

„Zudem wird es befristet eine Änderung der Geschäftsordnung des Rates geben, um auch bei Stundungsanträgen zu kommunalen Steuern zeitnah handeln zu können, um die Wirkungen der Corona-Krise abmildern zu können“, kündigt die Bürgermeisterin an. „Die dringlichen Entscheidungen werden beschlossen, wenn sie mindestens ein Großteil der Fraktionen mitträgt. Im Mai finden voraussichtlich Sitzungen statt, etwa zum Ausbau der Gartenstraße.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7353053?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Das ganze Dorf hilft beim Bau der Schule
Beim Bau der Schule geht es um ihre Zukunft.
Nachrichten-Ticker