Neuer Postkartenblock aus Werther: Die Frau im Werk von Peter August Böckstiegel 13 weibliche Motive

Werther (WB). Zum 8. März, dem Internationalen Frauentag, und anlässlich der aktuellen Ausstellung mit Arbeiten der Künstlerinnen-Ikone Käthe Kollwitz gibt die Peter-August-Böckstiegel-Stiftung einen Postkartenblock mit Frauenmotiven heraus.

Lilian Wohnhas, Nora Breuer, Jutta Mohaupt-Hörmann, Waltraud Brenneke, Beate Behlert, Angela Wüllner und Ellen Wendt (von links) präsentieren den neuen Postkarten-Block.
Lilian Wohnhas, Nora Breuer, Jutta Mohaupt-Hörmann, Waltraud Brenneke, Beate Behlert, Angela Wüllner und Ellen Wendt (von links) präsentieren den neuen Postkarten-Block. Foto: Museum Peter August Böckstiegel

Es sind insgesamt 13 ausschließlich weibliche Motive aus der gesamten Schaffensperiode von Peter August Böckstiegel – mal jung, mal alt, ruhend, arbeitend, als Akt oder als stillende Mutter –, die in diesem Postkartenblock im Format DIN A 6 zusammengefasst sind. Die Postkarten mit den einzelnen Motiven lassen sich leicht heraustrennen. So finden sich etwa der bekannte Holzschnitt „Hanna“ (1919) und das Ölgemälde „Tante König und meine Mutter“ (1924) unter den Bildmotiven. Auch unbekannte Arbeiten wie die Zeichnung „Hanna auf Liegestuhl“ (um 1928) und eine „Aquarellskizze eines jungen Mädchens im roten Kleid“ (1916) sind in dem Block vertreten.

Von Frauen (nicht nur) für Frauen zusammengestellt

Die Auswahl der Bilder als Malerei, Aquarell, Druck oder Zeichnung wurde von engagierten Frauen unter der Leitung von Lilian Wohnhas zusammengestellt, darunter die fünf Gleichstellungsbeauftragten im Kreis. Das erforderliche Geld für die Produktion dieses Postkartenbuchs haben ausschließlich Frauen gespendet. Die Grafik erstellte Waltraud Brenneke.

Der Block kostet zwölf Euro und kann ab 8. März während der Öffnungszeiten des Museums mittwochs bis sonntags von 12 bis 18 Uhr im Museumsshop erworben werden. Anlässlich der Lesung mit Margot Kässmann aus ihrem Buch „Schöne Aussichten auf die besten Jahre“ am 9. März, 17.30 Uhr, im Kreishaus Gütersloh gibt es dort einen Sonderverkauf. Der Erlös aus dem Verkauf des Blocks kommt dem Museum zugute.

Zur Erinnerung: Die aktuelle Ausstellung „Mit Stärke seine Arbeit tun – die Künstlerin Käthe Kollwitz“ ist eine Kooperation mit dem Käthe-Kollwitz-Museum in Berlin und wird noch bis zum 3. Mai im Museum Peter August Böckstiegel in Werther gezeigt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308992?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F