Nach dem Großfeuer bei Weco in Werther: Polizei schließt technischen Defekt und Brandstiftung aus Brandursache bleibt ungeklärt

Werther (WB/vh). Die Ursache für den Brand auf dem Weco-Gelände (WB vom 20. Januar) bleibt ungeklärt. Wie Polizeisprecherin Katharina Felsch auf WB-Anfrage mitteilt, sind die Ermittlungen dazu jetzt eingestellt worden.

Am 19. Januar rückte die Feuerwehr zum Großbrand bei Weco aus.
Am 19. Januar rückte die Feuerwehr zum Großbrand bei Weco aus. Foto: Volker Hagemann

„Nachdem die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei ja in der vergangenen Woche schon einen technischen Defekt ausgeschlossen hatten, steht für uns jetzt ebenso fest: Auch Brandstiftung scheidet als Ursache für das Feuer aus“, so die Sprecherin. „In dem Gebäudekomplex und auf dem Areal sind keinerlei brandbeschleunigende Materialien gefunden worden. Aus Sicht der Polizei sind die Ermittlungen abgeschlossen“, erklärt Katharina Felsch.

Dennoch können mögliche Zeugen sich weiterhin an die Polizei in Gütersloh wenden, Telefon 0 52 41/8 69-0.

Kommentare

Feuer ohne Grund

Großbrand ! Kein technischer Defekt. Keine Brandstiftung. Auch ein Gewitter war nicht der auslösende Faktor.
Warum hat es dann gebrannt ?

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7237059?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F