Seniorin (75) aus Werther und Bielefelder (28) stoßen auf Bielefelder Straße zusammen
Zwei Verletzte bei Crash auf Kreuzung

Werther (WB/SKü). Bei einem heftigen Zusammenstoß im Kreuzungsbereich von Bielefelder Straße und Teutoburger-Wald-Weg beziehungsweise Alter Bielefelder Straße sind am Donnerstagabend zwei Menschen verletzt und zwei Fahrzeuge so beschädigt worden, dass sie möglicherweise sogar Totalschaden erlitten haben.

Donnerstag, 02.01.2020, 22:22 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 06:40 Uhr
Der Ford-Pick-Up wird bei dem Zusammenstoß auf der Kreuzung an der Aral-Tankstelle schwer beschädigt. Foto: Stefan Küppers

Nach Darstellung der Polizei vor Ort war gegen 17.08 Uhr die Fahrerin eines Mercedes E-Klasse vom Teutoburger-Wald-Weg in den Kreuzungsbereich mit der Bielefelder Straße eingefahren, ohne die Vorfahrt zu beachten. Am Teutoburger-Wald-Weg steht ein Stopp-Schild. Die 75-jährige Mercedes-Fahrerin aus Werther, die laut Polizei in die Alte Bielefelder Straße (ZOB) queren wollte, stieß daraufhin mit einem 28-jährigen Bielefelder zusammen, der einen Ford-Pick-Up, der zudem mit einem beladenen Anhänger ausgestattet war, auf der Bielefelder Straße in Richtung Bielefeld steuerte. Der Ford-Pick-Up fuhr dem Mercedes in die Fahrerseite, die massiv eingedrückt wurde. Der Mercedes E-Klasse kam erst auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf einer Grünfläche zum Stehen. Es sei ein Glück, dass in dem Moment dort kein Fußgänger unterwegs gewesen sei, hieß es an der Unfallstelle.

Weil in dem Ford beim Zusammenstoß ein elektronischer Notruf bei der Leitstelle ausgelöst wurde, nach Darstellung der Feuerwehr aber keine sofortige Rückmeldung des verunfallten Fahrers erfolgte, musste von einer eingeklemmten Person ausgegangen werden. Deshalb wurde bei der Wertheraner Feuerwehr ein großer Alarm ausgelöst. Auch der Löschzug Langenheide war zunächst mit alarmiert worden.

Die Mercedes-Fahrerin wurde mit Handverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, der 28-Jährige wurde ebenso zur Beobachtung in ein Klinikum gefahren. Der Schaden wird von der Polizei auf 25.000 Euro geschätzt. An der Kreuzung ist künftig ein Kreisverkehr geplant.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7167363?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Teil-Lockdown wird bis in den Januar verlängert
Zusammengestellte Stühle stehen vor einem gastronomischen Betrieb in Potsdam.
Nachrichten-Ticker