Ornithologe Andreas Bader gibt in Werther am 8. November Tipps zur Vogelfütterung
Helfen ja – aber wie viel?

Werther-Häger (WB). Darf – oder sollte – man Gartenvögel das ganze Jahr über füttern? Zu diesem Thema lädt Ornithologe Andreas Bader für Freitag, 8. November, zum Vortrag in den Dorfladen Häger ein.

Montag, 04.11.2019, 03:00 Uhr aktualisiert: 04.11.2019, 05:01 Uhr
Hochbetrieb mit fast akrobatischen Leistungen: Solche Futterstationen sind bei Gartenvögeln beliebt. Foto: Andreas Bader

Ob eine ganzjährige Fütterung sinnvoll ist, bleibt auch unter Vogelfreunden strittig. Die einen weisen auf die Notwendigkeit hin, den gefiederten Freunden ganzjährig Futter anzubieten, und begründen das mit der zunehmenden Verknappung natürlicher Ressourcen in einer von einer industriellen Landwirtschaft geprägten Umwelt.

Zuschauen und Stress abbauen

Hierbei steht allerdings nicht nur der Gesichtspunkt der Überlebenshilfe im Vordergrund, auch sprechen folgende Aspekte für eine ganzjährige Fütterung von Vögeln: Kinder sollten frühzeitig an die Natur herangeführt werden, durch das Beobachten von Vögeln im Garten kann das Naturinteresse geweckt und gefördert werden. Vögel im Garten zu beobachten, kann obendrein Stress abbauen.

Gegner einer Ganzjahresfütterung beklagen die mögliche Belastung durch Umweltgifte. Im Übrigen würden durch eine Fütterung nur diejenigen Vögel gefördert, die ohnehin als nicht in ihrem Bestand gefährdet eingestuft werden. Auch die Ausbreitung fremdländischer Samen durch das Vogelfutter spricht dagegen, und durch Ansammlungen vieler Tiere auf engem Raum am Futterplatz könnten schlimmstenfalls Epidemien begünstigt werden.

Mit heimischen Pflanzen im Garten helfen

Andreas Bader gibt Tipps zur Darbietung von Vogelfutter im Garten, stellt Futtergeräte vor und gibt auch Hinweise, wie im eigenen Garten durch Anpflanzung von geeigneten heimischen Pflanzen und Gehölzen der Vogelwelt geholfen werden kann. Dafür, so Bader, seien allerdings »Schottergärten« und das Einbringen von fremdländischen Gehölzen keine geeigneten Maßnahmen.

Der Vortrag im Dorfladen beginnt um 16 Uhr. Andreas Bader zeigt dazu auch Bilder und zahlreiche Videosequenzen aus dem heimischen Garten über das abwechslungsreiche Geschehen während der Vogelfütterung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7040469?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker