August Storck KG nimmt Umbau auf 1342 Quadratmetern vor
Sieben neue Wohnungen auf Oberwelland-Hof

Werther (SKü). Gleich sieben neue Wohnungen sollen auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Wertheraner Außenbereich entstehen. Der große Bauernhof an der Bahnbreede 14 hat eine lange Geschichte, die bis ins Erbauungsjahr 1874 zurückreicht.

Freitag, 01.11.2019, 08:00 Uhr
Die August Storck KG will das leerstehende Hauptgebäude und eine nebenstehende Remise für Wohnzwecke umbauen. Foto: Stefan Küppers

Einst lebte hier Landwirt Otto Oberwelland, der eng verwandt mit der Storck-Eigentümerfamilie Oberwelland war. Seit einigen Jahren wird der Hof nicht mehr landwirtschaftlich genutzt, die dazu gehörigen Flächen sind verpachtet. Jetzt will die August Storck KG das leerstehende Hauptgebäude und eine nebenstehende Remise für Wohnzwecke umbauen. Die insgesamt sieben Wohnungen verfügen zusammen über eine Wohnfläche von 1342 Quadratmeter. Üblicherweise können nicht mehr als zwei Wohnungen in landwirtschaftlichen Gebäuden umgebaut werden. Da es sich nach Angaben von Sarah Huxohl von der Bauverwaltung Werther bei dem Hof an der Bahnbreede aber um eine »kulturlandschaftsprägende Anlage« handelt, sehe das Baugesetzbuch hier erweiterte Möglichkeiten für den Außenbereich vor, um wichtige Gebäude dauerhaft zu erhalten, erläutert die Fachfrau dem WB

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7035637?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Asta-Sommerfestival 2021 gesichert
Nächstes Jahr soll wieder das Asta-Sommerfestival auf dem Campus der Uni Paderborn gefeiert werden – coronabedingt möglicherweise aber anders als hier im Jahr 2019. Foto: Jörn Hannemann
Nachrichten-Ticker