BV Werther hat zwei Dutzend Mannschaften am Start
Neuer Belag beflügelt den Nachwuchs

Werther (WB). Dass der BV Werther mit seinen 19 Jugend- und fünf Seniorenmannschaften sehr gut aufgestellt ist, davon durften sich die knapp 80 Besucher der Jahreshauptversammlung am Freitagabend überzeugen. Neben den sportlichen Berichten gab es einige Neuwahlen für den Vorstand.

Dienstag, 02.04.2019, 08:45 Uhr aktualisiert: 02.04.2019, 09:00 Uhr
Henning Niebuhr (hinten Mitte) als zweiter Vorsitzender und Bulut Suman als Kassierer (vorne rechts) sind neue im Leitungsteam des BV Werther mit Geschäftsführer Jan-Fabian Koch (links), der dritter Vorsitzenden Anne Horstmann und Vorsitzendem Joachim Twelmeyer.

»Das Vereinsheim ist komplett gefüllt, was für ein großes Interesse der Mitglieder an ihrem Verein spricht«, lobte Joachim Twelmeyer die rege Teilnahme an der Veranstaltung. Der erste Vorsitzende führte durch den Abend und informierte über den Verlauf des vergangenen Jahres. Die Erneuerung des Kunstrasenplatzes war in dieser Zeit ohne Frage das Glanzlicht. »Die Aktion hat super geklappt, und die Verlegung ist rasend schnell über die Bühne gegangen. Besonders positiv war außerdem die Zusammenarbeit mit der Stadt Werther, die uns bei der Umsetzung sehr gut unterstützt hat«, blickt Twelmeyer auf das Großprojekt zurück.

Und der neue Platz scheint die Erfolge speziell in den Jugendmannschaften zu unterstützen. Die drei Mädchenmannschaften belegen die vordersten Plätze in ihren Tabellen, und auch die Jungenmannschaften sind erfolgreich und insbesondere sehr zahlreich. »Es gibt so viele Spieler, dass wir im Winter eine vierte E-Jugendmannschaft nachmelden mussten«, berichtete Holger Margenau, der zusammen mit Matthias Nowak die Jugendabteilung leitet. Ein besonderes Lob wurde an die Trainerinnen und Betreuer der vielen Mannschaften gerichtet, die viel Arbeit und Zeit investieren, um die insgesamt 250 Kinder und Jugendlichen bestmöglich zu fördern und zu betreuen.

In den Seniorenmannschaften sind die bisherigen Leistungen des Jahres durchwachsen, dennoch wird auch dort optimistisch auf den weiteren Verlauf der Saison geblickt. »Für die erste Herrenmannschaft scheint es mir ein gutes Ziel, mehr Punkte als in der letzten Saison zu erreichen. Bei der zweiten Mannschaft steht der Klassenerhalt in der Kreisliga B auf der Agenda«, sagte Andreas Bartling als sportlicher Leiter der Herrenabteilung.

Nach den umfassenden Berichten der Sportabteilungen gab es neue Vorstandswahlen. Joachim Twelmeyer wurde einstimmig zum ersten Vorsitzenden wiedergewählt. Als neuer zweiter Vorsitzender wurde Henning Niebuhr gewählt, der bereits seit vielen Jahren der sportliche Leiter der Damenabteilung und somit kein neues Gesicht im Verein ist. Keinen Wechsel gab es beim dritten Vorsitz, den weiterhin Anne Horstmann ausübt, und dem Geschäftsführer, den Jan Fabian Koch weiter übernimmt. Neu gewählt wurde dagegen der Posten des Kassierers: Lars Heermann tritt nach 17 Jahren von seinem Amt zurück, sein Nachfolger wird Bulut Suman. »Bulut ist durch seine Ausbildung als Bankkaufmann und ein BWL-Studium bestens für den Posten geeignet und wir freuen uns sehr, dass er das Ehrenamt annimmt«, freut sich Twelmeyer auf die Zusammenarbeit mit dem 27-jährigen, der seit 20 Jahren im Verein ist und bei der dritten Herrenmannschaft als Mittelfeldspieler aktiv ist.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6512400?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Gesundheitsämter melden 11.176 Corona-Neuinfektionen
Hinweisschild auf die Maskenpflicht in Frankfurt am Main.
Nachrichten-Ticker