500 Besucher feiern beim Osterfeuer Langenheide – Verletzter nach Schlägerei Die Currywurst ist wieder da

Werther-Langenheide (WB). Obwohl es in den frühen Morgenstunden noch Schneefall gegeben hat, können sich die Besucher des Osterfeuers in Langenheide über trockenes und freundliches Wetter freuen. Dirk Riecke, Löschzugführer der Feuerwehr, ist glücklich über 500 Besucher und betrübt über eine Schlägerei am Rande der Feier.

Von Katrin Hentschel
Vanessa Jäckel, Jessica Janzen, Verena Berendes und Franziska Luedtke wärmen sich vor dem Langenheider Osterfeuer auf.
Vanessa Jäckel, Jessica Janzen, Verena Berendes und Franziska Luedtke wärmen sich vor dem Langenheider Osterfeuer auf. Foto: Katrin Hentschel

Wem dennoch zu kalt ist, kann sich mit weißem Glühwein aufwärmen, der im Zelt des Weinkontors »Szenario« erhältlich ist. Für die kleinen Gäste gibt es alkoholfreien Kinderpunsch.

Alle aktiven Kameraden helfen beim Auf- und Abbau

Das erste Mal seit mehreren Jahren ist für die Langenheider auch Currywurst erhältlich. »Die Nachfrage letztes Jahr war so groß, dass wir dieses Jahr wieder Currywurst anbieten. Auch bei Kindern sind die mundgerechten Happen sehr beliebt«, sagt Riecke. Für die Unterhaltung der kleinen Besucher sorgt zudem ein Kinderkarussell.

Bereits seit 30 Jahren veranstaltet die Feuerwehr Langenheide das gesellige Osterfeuer-»Volksfest«. »Möglich macht diese Veranstaltung der Einsatz der derzeit 27 aktiven Kameraden, die auch beim Auf- und Abbau tatkräftig helfen«, sagt Riecke.

Für das Osterfeuer hat die Feuerwehr zwei Wochen lang Strauchschnitt der Bürger gesammelt. Einige Kubikmeter Brennholz sind dabei zusammengekommen. Das Umstapeln des Brennmaterials einen Tag vor dem Anzünden vertreibt Vögel, Igel, Kaninchen und weitere Tiere, die in den Stapeln aus Ästen und trockenem Holz Unterschlupf gesucht haben. Anschließend haben die Kameraden trockene Strohballen vom Bauernhof auf dem Strauchschnitt verteilt.

Mit Gasbrenner nachgeholfen

Das Anzünden der Strohballen mithilfe eines Gasbrenners um 19 Uhr am Sonntag ist für die Zuschauer natürlich das Ereignis. Für die musikalische Untermalung dabei ist der Langenheider Posaunenchor angetreten. Das 24-köpfige Ensemble unter der Leitung von Lothar Schürmann lässt feierlich bei Einbruch der Dunkelheit mehrere Musikstücke erklingen.

Ab 21.30 Uhr hat DJ Schibi dann genau das richtige Rezept gegen kalte Füße. Im Gerätehaus legt er bekannte Hits auf und sorgt schnell dafür, dass sich die Tanzfläche füllt.

Polizei erteilt Platzverweise

Das fröhliche Beisammensein wird nur getrübt durch eine Schlägerei abseits des Veranstaltungsgeländes, die für einen Besucher im Krankenhaus mit einem Trümmerbruch endet. Gegen die unter erheblichem Alkoholeinfluss stehenden Beteiligten hat die Polizei einen Platzverweis ausgesprochen und Anzeigen aufgenommen. Trotz dieser Unterbrechung haben die übrigen Besucher des Osterfestes noch bis in die frühen Morgenstunden hinein friedlich gefeiert und getanzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.