Werthers Grundschüler auf Böckstiegels Spuren – Ausstellung in der Kreissparkasse Mal so richtig dick auftragen

Werther (WB/bec). Der Mitschülerin Modell sitzen, mit Schneidklingen kunstvoll Spuren ins Linol schnitzen, mit Spachtelmasse mal so richtig dick auftragen: Der Ausflug in die Welt Peter August Böckstiegels hat den Viertklässlern viele tolle Erfahrungen ermöglicht. Herausgekommen sind aber auch viele tolle Kunstwerke. Mehr als 100 Grundschüler stellen die in den nächsten 14 Tagen im Foyer der Kreissparkasse in Werther aus.

Vera Consbruch, Klaudia Defort-Meya und Anke Brandt (hinten von links) sind genauso stolz auf die Ausstellung in der Kreissparkasse Werther wie (von links) Julius (4b), Tim (4e), Anna (4a), Anouk (4d), Lennart (4c) und ihre Mitschüler.
Vera Consbruch, Klaudia Defort-Meya und Anke Brandt (hinten von links) sind genauso stolz auf die Ausstellung in der Kreissparkasse Werther wie (von links) Julius (4b), Tim (4e), Anna (4a), Anouk (4d), Lennart (4c) und ihre Mitschüler. Foto: Margit Brand

Mit dieser farbenfrohen Schau bedankt sich die Schule zugleich dafür, dass die Kreissparkasse es bereits zum achten Mal ermöglicht hat, dass die Ältesten Böckstiegel intensiv entdecken können. Nach den Osterferien haben sie klassenweise das Böckstiegel-Haus in der Arrode besucht und dabei von den Museumspädagoginnen Anke Brandt und Klaudia Defort-Meya zunächst eine kindgerechte Führungs durchs Haus bekommen.

Besondere Schwerpunkte wurden jeweils gewählt, denn Abgucken war diesmal ausdrücklich erlaubt: Die 4a malte hinterher Landschaften, die 4b arbeitete mit Linol, die 4c verewigte Porträts in Acryl, die 4d Bäume. Die 4e versuchte sich in Hinterglas-Malerei – mit grandiosen Ergebnissen, wie Filialleiterin Vera Consbruch den Viertklässlern bei der Vernissage ebenso bestätigte wie Schulleiter Jens Gadow.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.