32-Versmolder verursacht Unfall und bedroht Passanten mit Schreckschusswaffe
Betrunkener Mann sorgt in für zwei Polizeieinsätze an einem Wochenende

Versmold (WB). Ein 32-Jähriger hat am Freitagabend und Samstagmorgen in Versmold für zwei Polizeieinsätze gesorgt. Laut den Beamten war der Mann beide Male betrunken. Selbst im Gewahrsam ließ er sich nicht beruhigen.

Dienstag, 07.07.2020, 19:06 Uhr aktualisiert: 07.07.2020, 19:30 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Polizeiangaben zufolge kam es zunächst am Freitagabend um 19.20 Uhr zu einem Auffahrunfall an der Bismarckstraße. Nachdem der Fahrer eines Opels verkehrsbedingt anhielt, soll der 32-jährige Ford-Fahrer auf dessen Wagen aufgefahren sein. Anschließend stieg der Mann aus seinem Auto und soll den 62-jährigen Opel-Fahrer geschlagen haben.

Während der Unfallaufnahme vor Ort stellte sich heraus, dass der 32-Jährige alkoholisiert war. Zur Feststellung des Blutalkoholwerts wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Versmolder fährt selbst zur Polizeiwache

Wenige Stunden später meldete sich eine Personengruppe an der Bismarckstraße bei der Polizei. Sie gaben an, von einem Mann mit einer Pistole bedroht worden zu sein. Anschließend verfolgte ein weiterer Zeuge den Mann, als dieser mit dem Wagen in Richtung der Polizeiwache in Versmold fuhr.

An der Polizeiwache angekommen klopfte er an die Scheiben des Gebäudes und schrie laut herum. Um weitere Straftaten zu verhindern wurde der Versmolder in Gewahrsam genommen. In seinem Auto wurde eine Schreckschusswaffe gefunden.

Randale in Gewahrsam

Da der Mann nach dem ersten Vorfall abermals alkoholisiert mit dem Auto unterwegs war, wurde ihm wieder Blut entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Zudem ergab sich der Verdacht, dass er Betäubungsmittel dabei hatte.

Der 32-Jährige beruhigte sich laut den Beamten im Polizeigewahrsam nicht. „Er war sehr aufbrausend, uneinsichtig und insgesamt nicht zugänglich.“ Letztendlich wurde er in ein Krankenhaus eingewiesen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Ebenso wird ermittelt, ob es zu weiteren durch den Mann begangene Straftaten gekommen ist.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7484869?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516082%2F
Bäume in der Oberleitung: Bahnstrecke zwischen Hannover und Bielefeld zwischenzeitlich gesperrt
Symbolbild. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Nachrichten-Ticker