Versmolder brettert mit BMW in Schaufenster – glücklicherweise keine Verletzten
Mit Vollgas in die Auslage

Versmold (GG). Weil er vermutlich Gas mit Bremse verwechselt hat, ist am Samstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, ein 54-jähriger Mann aus Versmold mit einem Ruck durch eine riesige Schaufensterscheibe im Wohnstore Stelter gefahren.

Samstag, 08.06.2019, 20:13 Uhr aktualisiert: 08.06.2019, 20:16 Uhr
Mit seinem BWM ist ein Mann am Samstag in ein Geschäft in Versmold gefahren. Foto: Gabriele Grund

Zum Glück befanden sich in dem Moment keine Kunden in der Gardinenabteilung und auch der PKW-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, so dass der Unfall insgesamt glimpflich ausgegangen ist.

Durch den Crash wurden nicht nur eine hinter der Glasfront befindliche Leichtbauwand zerstört, sondern auch Dekorationsartikel und Glassplitter im Verkaufsraum umhergeschleudert sowie ein schweres Regal mit Stoffen etliche Meter zur Seite geschoben.

»Ich war gerade im Laden und befand mich auf dem Weg zu den Gardinen, als es plötzlichentsetzlich laut krachte und schepperte. Im nächsten Augenblick stand auch schon dieser BMW im Geschäft«, erzählt eine Kundin, die, genau wie einige Mitarbeiter, mit dem Schrecken davonkam.

Im weiteren Verlauf stieg der Fahrer unverletzte aber sichtlich geschockt aus seinem Auto. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehr als 15.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6675161?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516082%2F
Gemeldete Infekte in OWL stark rückläufig
Symbolbild.
Nachrichten-Ticker