Eisbahn kommt beim Weihnachtsmarkt Versmold prima an Ein rutschiges Vergnügen

Versmold (WB). Der eiskalte Publikumsmagnet hat dem 39. Versmolder Weihnachtsmarkt ein ganz besonderes Flair gegeben. Das Hüttendorf rund um die Eisbahn bietet den vielen hundert Besuchern weihnachtliche Vorfreude und beste Unterhaltung.

Von Burkhard Hoeltzenbein
Ein eiskaltes Vergnügen: Hier lässt man sich gern aufs Glatteis führen – zumal es ja auch Schiebehilfen gibt. Die Eisbahn hat sich zu einem Publikumsmagnet entwickelt.
Ein eiskaltes Vergnügen: Hier lässt man sich gern aufs Glatteis führen – zumal es ja auch Schiebehilfen gibt. Die Eisbahn hat sich zu einem Publikumsmagnet entwickelt. Foto: Burkhard Hoeltzenbein

Zudem tragen neben heimischen Gruppen wie den Bläsern des Posaunenchors, des Musikzugs Oesterweg oder Trompeter Günter Queisser insbesondere die polnischen und deutschen Musikschüler aus Dobczyce und vom CJD bei. Das gemeinschaftliche Weihnachtskonzert unter der Leitung von Michael Lempik am Freitagabend in der Petri-Kirche ist würdevoller Auftakt und zugleich besinnliches Durchatmen vor dem Trubel draußen vor der Tür.

Den eröffnen Bürgermeister Michael Meyer-Hermann und Ulli Josephs (Arbeitsgemeinschaft Versmold), der bereits über die Installation der Eisbahn 2018 nachdenkt. Ex-Vize-Bürgermeister Horst Hardiek, der von der Dobczycer Delegation besonders gewürdigt wird, nutzt seine Ansprache zum Statement über seine persönlichen Pläne. »Meine politische Karriere ist noch nicht vorbei«, erklärt Hardiek, der zwei Tage zuvor aus der SPD ausgetreten ist, als Ratsherr aber weitermacht. In der Funktion nimmt er sich selbst beim Wort: Die Freundschaft zwischen Dobczyce und Versmold solle weiter wachsen.

Dann geht es bis Sonntagabend Schlag auf Schlag: Freitag übernimmt die rockige Formation Project Six die Beschallung auf dem Kirchvorplatz. Am Samstag zeigt der Nachwuchs der Kreismusikschule, was er gelernt hat. Tänzer des Freundeskreises Vrdnik präsentieren Folklore aus Serbien.

Heiße und kalte Getränke, Geschenkideen und Leckereien gibt es in den Holzhütten im Weihnachtsdorf. Am Marktplatz dreht sich das Karussell. Und auch in den am Sonntag geöffneten IGEV-Geschäften zieht das Weihnachtsgeschäft merklich an.

Hits von Status Quo bis ZZ Top als die etwas andere Weihnachtsmusik bringt Samstagabend die Band Sixx Strings mit ihrer Christmas Show. Und Sonntag dreht der Weihnachtsexpress gratis seine Runden durch die Innenstadt, während das Offene Singen in der Petri Kirche unter der Leitung von Hadlef Gronewold treue Fans findet. Kein Weihnachtsmarkt ohne Nikolaus, der zum Finale alle jungen Besucher beschenkt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.