Historischer Zug bremst rechtzeitig ab – Passagiere räumen Strecke Baum blockiert Osningbahn

Versmold (WB). Zum Nothalt wegen eines umgestürzten Baumes ist die Osningbahn auf der Strecke Versmold-Gütersloh am Sonntag hinter dem Bahnhof Niedick gezwungen gewesen. 

Die Fahrgäste der Osningbahn packen mit an, um den umgestürzten Baum von den Gleisen zu hieven.
Die Fahrgäste der Osningbahn packen mit an, um den umgestürzten Baum von den Gleisen zu hieven. Foto: Jan Nölke

Der Schienenbus war anlässlich des Stadtfestivals auf der Strecke unterwegs. Das rechtzeitige Bremsmanöver des Lokführers Stephan Schröder, der den mit etwa 50 Stundenkilometern fahrenden historischen MAN-Schienenbus stoppte, verhinderte eine Kollision.

Bei dieser Fahrt befanden sich etwa 40 Personen an Bord. Verletzt wurde niemand. Allerdings verhinderte der schwere Baumstamm auf den Gleisen zunächst die Weiterfahrt. Die Fahrgäste stiegen aus und wuchteten den Stamm mit vereinten Kräften an die Seite. Nach Auskunft von Schröder war dies der erste ernsthaftere Zwischenfall in den fünf Jahren, in denen der durch den Verein Osning-Bahn reaktivierte Zug wieder fährt.

Auslöser waren wahrscheinlich Erschütterungen der Bahn auf der Hinfahrt in Richtung Versmold, vermutete Bahn-Spotter und Streckenkundler Guido Seitlitz. Der Experte war extra aus Düsseldorf nach Versmold gereist, um die Bahnstrecke und die historischen Waggons zu fotografieren.

Lokführer Stephan Schröder selbst ist Verkehrsingenieur und obendrein Vorstandsmitglied im Verein Osning-Bahn. Der erfahrene Zugführer fand neben den Aufräumarbeiten noch Zeit, um Hintergründe zur Strecke sowie zur aktuellen Debatte um die Wiederaufnahme des Personenverkehrs im Abschnitt zwischen Harsewinkel und Verl darzulegen. Aktuell finden Verhandlungen mit der Eurobahn statt. Im kommenden Jahr soll eine Entscheidung fallen.

Am Sonntag nutzten insgesamt etwa 350 Passagiere die seltene Zugverbindung, um nach Versmold zum Stadtfestival oder weiter nach Bad Laer zu fahren.

Kommentare

Gut, dass nichts passiert ist! Aber ich habe Zweifel daran, dass Erschütterungen eines kleinen Schienenbusses reichen, einen Baum zum Umstürzen zu bringen. Weicher Boden nach Regenfällen mit etwas Wind sind da eher wahrscheinlich.

Lokführer und Zugführer sind übrigens zwei verschiedene Funktionen.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.