Automatisierungsspezialist in Verl kommt 2020 stabil durch die Coronakrise
Beckhoff steht kurz vor der Umsatzmilliarde

Verl (WB) -

Die Corona-Krise hat Beckhoff (4700 Mitarbeiter weltweit) mit Sitz in Verl kaum etwas anhaben können. 2020 steigerte das auf Automatisierungstechnik spezialisierte Familienunternehmen trotz aller Herausforderungen rund um die Pandemie den Umsatz um zwei Prozent auf 923 (2019: 903) Millionen Euro. Von Paul Edgar Fels
Donnerstag, 08.04.2021, 18:16 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.04.2021, 18:16 Uhr
Der Gebäude- und der Mobilitätsbereich auf dem Campus des interdisziplinären Forschungsinstituts Empa in der Nähe von Zürich dient der Energieforschung in einem belebten Wohn- und Arbeitsumfeld. Hier steckt auch viel Beckhoff-Technik drin. Foto: Empa/Zooey Braun
Konzernchef Hans Beckhoff peilt nun für das laufende Geschäftsjahr an, mit einem prozentual zweistelligen Wachstum erstmals die Umsatzmilliarde zu knacken. „Ich bin da zuversichtlich“, sagte der Manager am Donnerstag. „Bei uns sieht es nach Boom aus, nicht nach Krise. Wir arbeiten mit voller Auslastung.“ Daher habe es auch keine Kurzarbeit gegeben. Zudem will Beckhoff bis 2025 etwa 1500 neue Arbeitsplätze schaffen – pro Jahr 200 bis 300. Und weil das Unternehmen dringend weiteren Platz für Produktion, Lager und Forschung benötigt, ist für rund 90 Millionen Euro eine neue Firmenzentrale vorgesehen – die Gebäudekomplexe sollen im Jahr 2024 fertig sein.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7907084?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7907084?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen nominiert
Robert Habeck überlässt die Bühne seiner Co-Vorsitzenden Annalena Baerbock: Sie soll die Grünen als Spitzenkandidatin in die Bundestagswahl führen.
Nachrichten-Ticker