Verl
Verler Bauhof räumt Nebenstraßen

Verl (gl) - Mitarbeiter des Bauhofs haben am Dienstag mit der Räumung in den Wohngebieten begonnen. „Ich hatte am Montag mehr als 100 Anrufe von Bürgern, die nicht aus ihren Straßen kamen“, berichtet Bauhofleiter Rolf Schäfer laut Mitteilung der Stadt.

Dienstag, 09.02.2021, 17:09 Uhr aktualisiert: 09.02.2021, 17:46 Uhr
Nebenstraßen räumt der Bauhof eigentlich nicht. Angesichts der Schneemassen wird eine Ausnahme gemacht.

Denn die Anlieger stehen angesichts der hohen Schneedecke mit einfachen Schneeschiebern und Schaufeln oft auf verlorenem Posten. Aufgrund der Heftigkeit des Wintereinbruchs greift der Bauhof nun aber innerorts auch dort mit ein und hilft, die Fahrbahnen zu räumen. „Zumindest da, wo es geht, denn in manchen Straßen kommen wir aufgrund parkender Autos mit unseren Fahrzeugen leider nicht durch“, erläutert Rolf Schäfer.

In den Außenbereichen kommt von anderer Seite Hilfe: Mehrere Verler Landwirte haben angeboten, mit ihren Traktoren dort Nebenstraßen frei zu räumen. „Das hilft natürlich sehr, denn das schafft der Bauhof definitiv nicht auch noch“, ist Rolf Schäfer dankbar für die Unterstützung. Auch diese Maßnahme ist am Dienstag angelaufen.

Wenn die Wetterprognosen stimmen und in den nächsten Tagen kein weiterer Schnee mehr fällt, brauche es noch zwei bis drei Tage, „bis wir die Straßen wieder schwarz haben“, sagt Rolf Schäfer. Das sei wichtig, denn aufgrund der Minusgrade können sich sonst gefährlich glatte „Huckelpisten“ bilden. „Dagegen setzen wir zwar Salz ein, aber das Salz wirkt nur bis zu einer gewissen Minustemperatur“, erläutert der Bauhofleiter. Gestreut werden die Straßen morgens. Durch den Autoverkehr wird das Salz dann den Tag über in die Schneedecke eingebracht und hat so mehr Effekt. „Anschließend wird abends nochmal geräumt.“

Schon jetzt habe der Bauhof mehr Streusalz verbraucht als in den vergangenen beiden Wintern zusammen. Das Lager war mit 200 Tonnen gut gefüllt, trotzdem ist inzwischen schon Nachschub geordert, der auch zeitnah geliefert wird. Schließlich soll die klirrende Kälte noch anhalten und niemand weiß, welche Überraschungen die restliche Winterzeit noch bringen wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7810724?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
„Lieber Journalist als Trainer“
Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist maßlos enttäuscht.
Nachrichten-Ticker