Verl
Teckentrup stellt Pläne für Neubau vor

Sürenheide/Verl (ack) - Der Türen- und Torhersteller Teckentrup will an der Industriestraße in Sürenheide bauen. Darüber hatte diese Zeitung vor ziemlich genau einem Jahr berichtet. Nun stellt das Unternehmen in der kommenden Woche seine Pläne für das Areal vor. Erste Details sind schon bekannt.

Freitag, 05.02.2021, 16:47 Uhr aktualisiert: 05.02.2021, 17:16 Uhr

Im Ausschuss für Wirtschaft und Digitalisierung (Donnerstag, 11. Februar, 18.30 Uhr, Rathaus) will Teckentrup präsentieren, was genau geplant ist. Die Verwaltung hat eine Vorlage zu dem Thema erarbeitet. Die Fertigung in Verl solle sowohl baulich als auch anlagentechnisch modernisiert werden, schreibt die Verwaltung in einer Vorlage für den Ausschuss. Auf dem Bestandsgelände solle die Produktion erweitert und mit effizienter Fertigungstechnik für den Bereich der Blechbearbeitung ausgestattet werden. Zudem solle eine Lagerhalle errichtet werden. „Daher sind zum einen die heutige Kalthalle, der Muster- und Messebau, die Instandhaltung sowie Parkplätze zurückzubauen“, heißt es in der Vorlage. 

Daraus ergebe sich wiederum der zwingende Bedarf der Maßnahmen auf dem Acker zwischen Industriestraße und Friedhof an der Isselhorster Straße. Auf dem neuen Areal ist die Errichtung von rund 350 Parkplätzen geplant. Die Parkplätze auf dem städtischen Grundstück nördlich der Posener Straße würden dann nicht mehr benötigt. Darüber hinaus soll ein flexibel nutzbares Industriegebäude errichtet werden, in dem zunächst der Messebau, ein Dauerfunktionsstand für Türen und Tore sowie eine Ausstellungsfläche Platz finden sollen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7802694?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
93 Verletzte und 59 Festnahmen nach Protesten in Berlin
Die Polizei halten eine Teilnehmerin der Demonstration verschiedener palästinensischer Gruppen in Neukölln fest.
Nachrichten-Ticker