Verl
Vorfahrt genommen und Unfall verursacht

Verl (ei) - Weil er die Vorfahrt eines Audi A4 Avant missachtet haben soll, hat nach ersten Erkenntnissen der Polizei am Dienstagnachmittag ein 21-Jähriger mit seinem silberfarbenen VW Passat einen schweren Unfall auf der Kreuzung Sürenheider Straße/Zum Meierhof verursacht.

Dienstag, 08.12.2020, 17:42 Uhr aktualisiert: 08.12.2020, 18:01 Uhr

Wie die Beamten mitteilten, war der Fahrer des Audi gegen 15.30 Uhr auf der Straße Zum Meierhof unterwegs und wollte links auf die Sürenheider Straße abbiegen, um seine Fahrt in Richtung Avenwedde fortzusetzen. Gleichzeitig war der 21-jährige Verler mit seinem Kombi auf der Sürenheider Straße in Richtung Bielefelder Straße unterwegs.

Der Passat streifte den Audi, der nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Durch den Aufprall wurde der Audi schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. An dem Passat entstand ein leichter Schaden. Der Fahrer konnte seine Fahrt später fortsetzen. Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 20 000 Euro.

Die Besatzung des Verler Rettungswagens versorgte den verletzten Audi-Fahrer und brachte ihn in ein Krankenhaus. Während der Bergungsarbeiten musste die Sürenheider Straße kurzfristig komplett gesperrt werden. Das dauerte besonders dem Fahrer eines Transporters zu lange: Er diskutierte mit den Polizeibeamten ausgiebig über eine möglichst zügige Weiterfahrt.

Nachdem zunächst Mitarbeiter des Verler Bauhofs ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut hatten, wurde später die Löschgruppe Sürenheide der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Die Rettungskräfte hoben verunreinigtes Erdreich aus und säuberten die Fahrbahn, ehe die Sperrung wieder aufgehoben wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7714605?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Merkel ruft zu Tempo bei Bundes-Notbremse auf
Für Bundeskanzlerin Angela Merkel überwiegen die Vorteile der Coronna-Maßnahmen die Nachteile.
Nachrichten-Ticker