Verl
"Op de Limeke" schließt seine Türen

Verl-Kaunitz (abb) - Wie berichtet, hat der bekannte Kabel-Eins-Fernsehkoch Frank Rosin im Februar das Restaurant "Op de Limeke" in Kaunitz besucht, um dessen Inhaber Stefan Kranz zu helfen. Die entsprechende Ausgabe von „Rosins Restaurants“ wurde am Donnerstagabend ausgestrahlt.

Samstag, 05.12.2020, 08:00 Uhr aktualisiert: 06.12.2020, 19:13 Uhr

Nach einer turbulenten, spannungsgeladenen und vor allen Dingen emotionalen Drehzeit keimte beim Team Hoffnung auf. Frank Rosin brachte das Restaurant auf Vordermann, erneuerte die Küche und gab Stefan Kranz zahlreiche Tipps.

Corona-Pandemie hat das Aus bedeutet

Früchte scheint das Vorgehen nicht getragen zu haben: Das Restaurant wurde vor wenigen Tagen geschlossen. Das bestätigte Stefan Kranz dem Privatsender Kabel eins während eines Drehtags im November. Die Sommersaison sei zwar in Ordnung gewesen, letztlich habe die Corona-Pandemie aber das Aus bedeutet.

Wie auch die anderen Restaurants im Kreis Gütersloh musste das "Op de Limeke" gleich dreimal schließen – zu Beginn der Pandemie im Frühjahr, während der gehäuften positiven Tests im Fleischkonzern Tönnies und derzeit auch wieder. Diese Phasen seien finanziell nicht zu stemmen gewesen, sagte Stefan Kranz im Fernsehinterview.

Auf der Suche nach einem Nachfolger

Er ist nun auf der Suche nach einem Nachfolger, der das 1773 erbaute Fachwerkhaus an der Holter Straße wieder mit Leben füllt. Kranz selbst ist mittlerweile Lkw-Fahrer bei einer Spedition.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7709628?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Klatsche für Arminia
Stefan Ortega Moreno im Bielefelder Tor hat einmal mehr das Nachsehen: Andre Silva (Nummer 33) trifft für Frankfurt.
Nachrichten-Ticker