Verl
Turnverein Verl bietet Rehasport an

Verl (gl) - Der Turnverein Verl hat ein neues Rehasportangebot. Es richtet sich primär an Männer und Frauen mit einer orthopädischen Erkrankung. Dazu zählen zum Beispiel Gelenkschäden, Osteoporose, Wirbelsäulen- und Haltungsprobleme oder auch Endoprothesen.

Mittwoch, 07.10.2020, 15:49 Uhr aktualisiert: 07.10.2020, 17:16 Uhr

 „Um die Beschwerden, die das jeweilige Krankheitsbild auslösen kann, zu lindern und den allgemeinen Zustand zu verbessern, braucht es außer speziellen Übungen angemessene Be- und Entlastungsreize“, schreibt der Turnverein in einer Mitteilung. Gezielte Übungen zur Kräftigung der Muskulatur und Stärkung der Knochen seien zum Beispiel bei Osteoporose-Patienten wichtig, um eine erhöhte Knochenbrüchigkeit zu vermeiden. 

„Ein wichtiges Ziel des neuen Rehasportangebots ist es, die Beweglichkeit und Koordination zu verbessern und dadurch auch das Sturzrisiko zu vermindern“, heißt es in der Ankündigung. Voraussetzung zur Teilnahme und zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse sei eine ärztliche Verordnung Orthopädie. 

Zurzeit sind noch Plätze frei. Interessenten können jederzeit teilnehmen. Die Teilnehmer treffen sich immer freitags um 9.30 Uhr im Foyer der Sporthalle III an der St.-Anna-Straße 34. Start ist am 9. Oktober. Weitere Informationen und Anmeldung unter 05246/9364745 oder per E-Mail an turnverein-verl@t-online.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7621877?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker