Verl
Bergstraße wird komplett gesperrt

Bornholte (gl). Der Umbau der Bergstraße in Bornholte-Bahnhof ist ein zentrales Projekt im Rahmen der Verschönerung des Ortsteils. In den Jahren 2014 und 2015 hatten die Bornholter zusammen mit Halke Lorenzen ein Konzept erarbeitet, wie der Verler Ortsteil voranzubringen ist.

Freitag, 04.09.2020, 14:21 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 17:46 Uhr

Nun geht es bei der Sanierung der Straße in den Endspurt: Für die kommende Woche ist der Asphalteinbau geplant. Aufgrund der Länge der Baustelle soll dies in zwei Abschnitten erfolgen. Der erste Bauabschnitt ist der Bereich zwischen der Hausnummer 22 und dem Bauende auf Höhe der Hausnummer 53. Anschließend wird im zweiten Abschnitt der Bereich zwischen der TWE-Strecke und der Hausnummer 22 asphaltiert.

„Für die Arbeiten ist jeweils eine komplette Sperrung erforderlich“, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Mit den Arbeiten im ersten Bauabschnitt wird am Montag, 7. September, begonnen. Die Bergstraße muss in diesem Abschnitt deshalb ab Montag, 14 Uhr, bis Donnerstag, 10. September, 8 Uhr, komplett gesperrt werden. Für die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt ist die Sperrung von Donnerstag, 10. September, 14 Uhr, bis Samstag, 12. September, etwa 12 Uhr, vorgesehen. 

„Das Befahren des jeweiligen Bauabschnitts ist während der genannten Sperrzeiten nicht möglich“, schreibt die Stadt. Die Anlieger können ihre Grundstücke somit vorübergehend nur fußläufig erreichen. 

Die Bushaltestelle an der Grundschule Bornholte kann in der nächsten Woche aufgrund der Baumaßnahmen nicht angefahren werden. „Eltern werden daher gebeten, ihre Kinder je nach Sperrung im Bereich Ginsterweg/Bergstraße oder im Bereich Nelkenweg/Bergstraße abzusetzen“, schreibt die Stadt. Die Tankstelle Leinkenjost an der Bergstraße ist weiterhin erreichbar: entweder wie schon jetzt über die Paderborner Straße oder während des zweiten Bauabschnitts über den Tulpen- und Krokusweg.

Nach Abschluss der Asphaltarbeiten kann die Bergstraße eingeschränkt wieder befahren werden. Die Restarbeiten sollen dann bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Rad- und Gehwege sind ebenso erneuert worden wie die Fahrbahn. Die Politiker hatten sich dabei für die Variante entschieden, bei der die Anlieger keine Beiträge zahlen müssen. 

Ganz fertig ist die Bergstraße im Oktober aber nicht. Es muss noch der Abschnitt zwischen TWE-Strecke und Paderborner Straße erneuert werden. Konkrete Pläne – und damit einen Zeitplan – gibt es dafür aber noch nicht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7567629?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Neuhaus fordert mehr Selbstvertrauen
DSC-Trainer Uwe Neuhaus
Nachrichten-Ticker