Verl
Neue Parkplätze sollen entstehen

Verl (sib) -  Es bleibt dabei: Nach der Sommerpause sollen neue Parkplätze an der Sportclub-Arena des SC Verl entstehen. Das bestätigt der Beigeordnete Thorsten Herbst auf Nachfrage dieser Zeitung. Bloß ein Haus auf dem Grundstück, das mittlerweile der Stadt gehört, muss noch abgerissen werden.

Mittwoch, 10.06.2020, 21:11 Uhr aktualisiert: 10.06.2020, 21:31 Uhr

Der Abrissauftrag sei an das Unternehmen Rohrbach aus Lage vergeben worden, sagt Martin Wanders von der Stadt Verl. Nächste, spätestens übernächste Woche soll der Abriss des Hauses auf dem städtischen Grundstück in Angriff genommen werden. Und dann ist Platz für die Parkplätze.

Corona hat Planungen verlangsamt

 „Vorher findet eine Begehung des Gebäudes statt. Zusammen mit Biologen prüfen wir, welche Tiere sich dort eingenistet haben“, erklärt Wanders. Eigentlich habe der Abriss schon früher vonstatten gehen sollen. Corona-bedingt seien die Planungen des Unternehmens langsamer vorangegangen. Einen genauen Termin für den Baubeginn der rund 100 Parkplätze kann und möchte Thorsten Herbst noch nicht bekanntgeben. Und wie war das mit einem alternativen Standort für ein Verler Stadion? Der war auch mal im Gespräch.

Neubau durch die Stadt kein Thema

Dazu Bürgermeister Michael Esken (CDU): „Ein Stadion-Neubau unter Federführung der Stadt ist in meinen Augen nicht möglich.“ Das gelte ganz besonders unter Corona-Bedingungen, unter denen der Stadt ohnehin Geld fehle, das sonst dagewesen wäre. Nichts liege ihm aktuell ferner, als dem Rat zu empfehlen, einen Stadion-Neubau anzustoßen – auch wenn in der Sportclub-Arena Plätze fehlen, um die Vorgaben der Dritten Liga zu erfüllen. Die einzige Möglichkeit sei, dass ein Investor ein solches Projekt in die Hand nehme und den Bauantrag stelle. Auch andere Indizien wiesen darauf hin, dass die Stadt einen Stadion-Neubau rigoros ausschließe: „Der Kunstrasenplatz des Sportzentrums – übrigens der erste Kunstrasenplatz in Verl überhaupt – soll erneuert werden. Das Geld dafür steht schon im Haushalt. Und das würden wir nicht in die Hand nehmen, wenn wir mit einem Neubau rechnen würden“, sagt Esken.

SV Verl hat Aufstieg im Blick

 Gleiches gelte für den Bau der Parkplätze an der Sportclub-Arena. So viel Geld wie dafür würde die Stadt nicht investieren, wenn sie bereits auf alternative Standorte schielte. Der SC Verl fokussiert derweil weiterhin den Aufstieg. Aktuell stehen die Fußballer auf Platz zwei der Regionalliga. Sollte der Sprung in die dritte Liga gelingen, stehen als Spielorte für Heimpartien derzeit die Benteler-Arena in Paderborn sowie die Bielefelder Schüco-Arena als zeitweise Alternativen im Gespräch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7445126?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker