Verl
Uniform bleibt am 21. März im Schrank

Verl (abb) - Die Schützen im Verler Land halten zusammen. Im vergangenen Jahr haben die vier Vereine die Aktion Schulterband des Kaunitzer Schützenbruders Dieter Pickert unterstützt. Nun wird am Samstag, 21. März, gemeinsam gefeiert.

Samstag, 07.03.2020, 10:44 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 11:18 Uhr

Im Abstand von einigen Jahren findet diese Feier der Gilde- und Bürger-Schützen aus Verl, der St.-Georg-Schützen vom Sürenheider Dreiländereck und der St.-Hubertus-Schützen aus Kaunitz statt. Dieses Mal ist die Gilde Gastgeber. Die gemeinsame Sause findet ab 19 Uhr in der Schützenhalle statt.

„Wir hoffen auf viele Gäste und haben für alles gesorgt“, sagt Gilde-Schütze Hendrik Walter, der die Veranstaltung gemeinsam mit Christian Schmidt (Bürgerschützen), André Hassenewert (Kaunitz) und dem Sürenheider Heinz-Josef Kosfeld organisiert. Mit an Bord in der frisch renovierten Schützenhalle ist das Déjà-Vu-Team, das auch beim Schützenfest der St.-Hubertus-Gilde als Festwirt fungieren wird. Das Essen kommt vom Verler Grillmeister Sascha Großeschallau. Getanzt wird zur Musik von den DJs Florian Hermes und Pascal Straube.

Ein Höhepunkt des Abends soll die Tombola werden. „Wir haben attraktive Preise“, kündigt Heinz-Josef Kosfeld an. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Besuch beim Weinfest in Mainz mit Übernachtung, eine Ballonfahrt und ein GOP-Varieté-Paket.

Der Erlös des Fests wird wie vor fünf Jahren für wohltätige Zwecke in der Region gespendet. Im Jahr 2015 ging das Geld an die Raphaelsgruppe aus Kaunitz und die Verler Hospizgruppe. Das gemeinsame Fest soll laut den Organisatoren dazu dienen, sich in zwangloser Atmosphäre auszutauschen und Spaß zu haben. Die Uniformen bleiben dafür an diesem Abend im Schrank. „Es gibt ein großes Wiedersehen vieler Throngesellschaften. Wir freuen uns schon sehr drauf“, so André Hassenewert, der unterstreicht, dass das Verhältnis der Verler Schützenvereine sehr gut sei. „Wir befinden uns immer im regen Austausch.“

Die Mitglieder der Vereine können Eintrittskarten bei den verantwortlichen Schützen ordern. Erbeten werden telefonische Bestellungen bei Hendrik Walter (Gilde, 0170/9074465), Heinz-Josef Kosfeld (Sürenheide, 0172/5133709), André Hassenewert (Kaunitz, 0172/5275015) oder Christian Schmidt (Bürgerschützen, 0177/2841916).

Schon jetzt freuen sich die Grünröcke auf ihre Schützenfeste. Den Anfang machen die Schützen vom Sürenheider Dreiländereck vom 20. bis 22. Juni. Die Gilde folgt mit ihrem Fest vom 4. bis 6. Juli. Die Hubertus-Schützen aus Kaunitz feiern vom 18. bis 20. Juli. Die Bürgerschützen begehen ihr Fest vom 1. bis 3. August.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7318354?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Eben noch Helden des Alltags, jetzt Hartz-IV-Aufstocker
Eine Frau an einer Kasse in einem Supermarkt. Rund eine Million Menschen müssen in Deutschland ihr niedriges Einkommen mit Hartz IV aufstocken.
Nachrichten-Ticker