Verl Cora Geist bringt erste eigene CD raus

Verl (rast) - Cora Geist ist eine Spätberufene. Mit 30 Jahren hat die 47-Jährige ihre Leidenschaft für den Gesang entdeckt. Jetzt hat sie den Sprung gewagt und ihr Debütalbum herausgebracht. Neun Lieder sind auf der CD „Auftakt“ zu hören. Vorgestellt wird sie Samstag, 14. März, 21 Uhr im Verl Inn an der Hauptstraße.

Aber CDs macht doch heute niemand mehr. Ist das nicht total oldschool? „Na und, ich bin ja auch oldschool.“ Cora Geist lacht. Für sie sei das so ein Ding gewesen, am Ende der Produktion auch etwas Greifbares in den Händen zu halten. 300 CDs habe sie auflegen lassen. Aber die Songs stünden natürlich auch auf allen gängigen Musikportalen zu zum Streamen oder Herunterladen bereit.

„Ich habe mich schon immer für Musik interessiert“, erzählt Cora Geist. Sie habe stets gerne zu Liedern getanzt und nebenbei mitgeträllert. „Da habe ich mir nie Gedanken gemacht, auch zu singen.“ Nach einem privaten Karaoke-Abend sei sie von den Teilnehmern angesprochen worden, weshalb sie denn nicht singe. Um sich einfach ins Abenteuer zu stürzen, dafür ist Cora Geist zu sehr Realistin. „Man kann beim Singen ja so viel falsch machen.“ Um ein solides Fundament zu bekommen, hat sie Gesangsunterricht genommen. Fünf Jahre lang intensiv, heute noch sporadisch.

Schnell begann sie Mitarbeiterin der Kreisverwaltung in Bands mitzusingen. Ernst wurde es dann 2012 bei der Partyband „Friends“. Zunächst als Background-Sängerin avancierte sie schnell zur Frontfrau. Und mit „King and Queens“ trat Cora Geist auch in Verl auf. Unter anderem beim Internationalen Weihnachtszauber auf der Volksbankwiese. Nach einer zwischenzeitlichen Pause begann sie 2017 zusammen mit Arndt Geist das Projekt „Voice & Beats“ aufzubauen.

Allerdings ging es immer um gecoverte Songs. Der Wunsch, etwas Eigenes zu machen, wuchs in ihr. Rund zwei Jahre hat sie für ihr erstes Album gebraucht. Persönliche Erlebnisse und Gedanken hat sie in Noten und Texten verarbeitet. Mitkomponiert hat Ralf Neitzel, in dessen Herzebrocker Tonstudio Soundgroove die Lieder aufgenommen wurden. „Alles außer Schlager“, fasst Cora Geist das Ergebnis zusammen. Deutscher Pop-Rock-Sound, angereichert mit viel Gitarre. Gefühlvoll in den Stücken „Zu spät ganz nah“ und „Du“ oder treibend wie zum Beispiel in „Blender“.

Und, zufrieden mit dem Ergebnis?“ So ganz zufrieden ist man ja nie. Wenn ich manche Stücke höre, denke ich, hier und da hätte ich vielleicht etwas anders machen können.“ Schlussendlich findet sie ihre Platte jetzt gut. Eine Sache möchte die Musikerin aber auf jeden Fall ändern: Sie will sich beim nächsten Mal mehr Zeit lassen. Zum Schluss hätte der gewählte Termin doch sehr gedrückt. Das soll beim nächsten Album, das bereits in der Mache ist, nicht noch einmal passieren.

„Es ist doch egal, wie alt man ist.“ Warum denn nicht, hat sich die 47-Jährige gedacht und ihr erstes Album herausgebracht. Dabei gehe es ihr nicht ums Durchstarten oder darum, eine große Musikkarriere hinzulegen. Eher darum, nicht ausschließlich fremde Lieder nachzuträllern, sondern eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Alles natürlich neben der normalen Tätigkeit als Verwaltungsangestellte. Um den losen Wunsch in Form von gut 30 Minuten Musik in den Händen zu halten, braucht es Mitstreiter. Zu denen zählt nicht nur das Tonstudio. Auch das Cover muss gestaltet werden. Das Motiv hat die Künstlerin Birgit Frieda Amhoff aus Rheda-Wiedenbrück entworfen. Das Layout stammt von der Gütersloher Agentur ZwoZwo.

Jetzt müssen die Lieder einfach noch auf die Bühne gebracht werden. Seit 17 Jahren singt Cora Geist. Nervös ist sie vor ihren Auftritten trotzdem noch. Auf der Bühne ist das vorbei. „Als ob jemand einen Schalter umgelegt hätte“, erzählt sie. Als „Voice & Beats“ präsentiert sie die CD Zusammen mit Arndt Geist im Halb-Playback. Das soll sich demnächst ändern. „Ich würde gern eine eigene Band aufbauen“, erzählt Cora Geist. Was leichter gesagt als getan ist, denn viele Musiker sind in Bands oder eigenen Projekten engagiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7318352?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F