Jahreshauptversammlung der DLRG: Jugend stellt Führungsteam vor Blomberg und Brakel geehrt

Verl (WB). Gut, dass es die DLRG gibt: 31 Rettungsschwimmer haben das Team des Freibads Verl im vergangenen Sommer bei der Aufsicht von insgesamt 92.000 Badegästen unterstützt. Auch darüber hinaus zog der Vorsitzende Carsten Voßhenrich bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Ohlmeyer eine durchweg positive Bilanz.

Von Maria Siggemann
Ausbildungsleiter Andreas Echterhoff (Mitte) ehrt Isabell Blomberg und Torben Brakel für ihr Engagement in der Jugendarbeit, im Rettungsport sowie als Trainer und Gruppenleiter. Zudem gebe es 39 neue Mitglieder.
Ausbildungsleiter Andreas Echterhoff (Mitte) ehrt Isabell Blomberg und Torben Brakel für ihr Engagement in der Jugendarbeit, im Rettungsport sowie als Trainer und Gruppenleiter. Zudem gebe es 39 neue Mitglieder. Foto: Maria Siggemann

Die Rettungsschwimmer leisteten demnach 210 Stunden Wachdienst. Bei den eifrigsten Wachgängern Louis Dreismickenbecker (23 Stunden), Christine Rohlmann und Regina Strake (je 14 Stunden) bedankte sich die Stadt mit einer Dauerkarte für das Freibad und einem Gutschein.

Der stellvertretende Ausbildungsleiter, Christian Fricken­stein, gab einen Überblick über die Tätigkeitsschwerpunkte des 579 Mitglieder zählenden Vereins. Neben der Schwimmausbildung, der Rettungsschwimmausbildung und dem Wachdienst nannte er unter anderem das Einsatztauchen und die Erste-Hilfe-Ausbildung als Kernaufgaben. Es wurden 39 neue Mitglieder begrüßt.

Erfolgreiche Sportler

Höhepunkte des Rettungssportes fasste Leiter Jonas Fröhleke zusammen. So konnten sich bei den Deutschen Meisterschaften in Hagen drei Verler im Einzelwettkampf und drei Mannschaften qualifizieren. Jette Berenbrinker erreichte in der Altersklasse 13/14 den 17. Platz und Luisa Heethey in der offenen Klasse den 21. Platz. Tristan Siggemann belegte Platz 8 (AK 17/18). In der Mannschaftswertung erreichten Jette Berenbrinker, Mona Grundmeier, Johanna Rofalski, Chiara Valentino und Anna Rodehutskors (AK 13/14) den fünften Platz.

Die Verler Frauen der offenen Altersklasse (Luisa Heethey, Merle Siekaup, Joy Kartal, Jana Berenbrinker) belegten den 14. Platz, während ihre männlichen Kollegen Torben Brakel, Henrik Mühlenkord, Erik und Tristan Siggemann, Niklas Stachelbeck sogar auf Platz sechs landeten.

Bei den Seniorenmeisterschaften in Sulzbach hatten sich Andrea Heising, Gisela Masur, Petra Mattern, Stefanie Peterhanwahr und Birgit Siekaup der Konkurrenz aus ganz Deutschland gestellt, dabei Platz zehn erkämpft.

Hohe Auszeichnung

Die höchste Ehrung der DLRG Verl erhielten Isabell Blomberg und Torben Brakel: Für ihren langjährigen Einsatz als Gruppenleiter, Trainer und Rettungssportler sowie ihr Engagement im Jugendvorstand kürte sie Ausbildungsleiter Andreas Echterhoff zu „Rettungsschwimmern 2019“. Letztmalig gab Jugendwart Raphael Frickenstein Auskunft über die Aktionen der DLRG-Jugend. Er stellte dabei die neue Führungsspitze des Jugendvorstandes vor, da er und seine Stellvertreterin Julia Dobschall als Jugendwarte abtreten. Nachfolger werden Torben Brakel sowie Kai Schnatmann und Kai Maasmeier als Stellvertreter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7236760?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F