Endlich Glühwein-Wetter – gemütlicher Weihnachtsmarkt am Sürenheider Bürgertreff Nikolaus auf Diät

Verl-Sürenheide(WB). Temperaturen um den Gefrierpunkt, trockene und klare Luft. Zum Weihnachtsmarkt am Bürgertreff setzte endlich Glühwein-Wetter ein. Aber ob der Nikolaus sich auch ein Heißgetränk genehmigte blieb unklar – er ist auf Diät!

Von Andreas Berenbrinker
René Michels (von links), Donata Piepenbrock, Irina Pollmüller und Franziska Rofalski stoßen mit Glühwein und Kakao an.
René Michels (von links), Donata Piepenbrock, Irina Pollmüller und Franziska Rofalski stoßen mit Glühwein und Kakao an. Foto: Andreas Berenbrinker

Pünktlich um 17 Uhr erreicht der Nikolaus auf seiner „Tournee“ die Sürenheide, liest einige Zeilen vor und beschenkt die zahlreichen Kinder mit Stutenkerlen. Natürlich lässt sich der „Nikolille“ – unter dem rot-weißen Gewand befindet sich der bekannte Verler Johannes „Lille“ Lillmeier – auch einen Rundgang nicht nehmen und besucht die urigen Büdchen. Am Stand von Suryoye Verl bekommt der Nikolaus auch aramäische Köstlichkeiten angeboten. Lahmacun, Shamburakat (gefüllte Teigtaschen), Börek oder eine rote Linsensuppe – da fließt auch dem Nikolaus das Wasser im Mund zusammen. „Ich bin aber auf Diät“, sagt er mit seiner sonoren Stimme und erntet bei den freundlich-herzlichen Damen von Suryoye ein ungläubiges Staunen. „Das geht aber bis Weihnachten nicht gut“, sagen sie lachend.

Organisiert von der Dorfgemeinschaft

Bereits zum neunten Mal fand der kleine, aber feine Markt am Bürgertreff statt. Organisiert wird er von der Dorfgemeinschaft, die es auch hier schafft, ihrem Namen alle Ehre zu machen. Es herrscht ein großes Gemeinschaftsgefühl im Dorf. Die Kicker vom FC Sürenheide braten Würstchen, beim Angelverein gibt es geräucherte Forellen und bei Suryoye orientalische Köstlichkeiten. Und dazu schmeckten bei dem kalten Temperaturen natürlich Glühwein in allerlei Variationen, Feuerzangenbowle oder auch Kakao – die Kolpingsfamilie und die Löschgruppe zeichnen hierfür verantwortlich. Und wer nicht auf sein kühles Blondes verzichten wollte, war bei den Schützen vom Dreiländereck richtig. An den Ständen der beiden Kitas „Im Zwergenland“ und St.-Judas-Thaddäus konnten die Besucher Wundertüten erstehen, deren Inhalt man erst nach dem Öffnen erblickte und die ruckzuck ausverkauft waren. Hier und auch beim Förderverein der St.-Georg-Grundschule gab es außerdem gebastelte Kunstwerke der Kinder zu kaufen, dazu Waffeln, Gebäck und andere süße Verführungen, um die der Nikolaus wohl einen ganz großen Bogen machen musste.

Kinderchor singt

Und natürlich keine weihnachtliche Stimmung ohne stimmungsvolle Musik. Der Kinderchor der dritten Klasse der Grundschule sang unter der Leitung von Rektorin Anja Giesbertz einige Lieder, das Jugendorchester mit Jonathan Verhoven als Dirigent legte behütet mit rot-weißen Bommelmützen nach.

Ein Höhepunkt des Weihnachtsmarktes ist auch die Verlosung von Weihnachtsbäumen und weiteren attraktiven Preisen der Löschgruppe Sürenheide der Freiwilligen Feuerwehr Verl.

Die Gewinner können sich unter der Telefonnummer 0162 4795224 melden. Gezogen wurden folgende Losnummern: 083, 157, 194, 257, 294, 521, 644, 673, 809, 848, 880 und 988.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7103583?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F