Am Wochenende beginnt die Buchstabensuche an der Bleichestraße 206 – Abschluss bildet Halloween
Zwei Kilometer durchs Maislabyrinth

Verl (WB/ms). Die bunte Kuh, bemalt mit Sonnenblumen, weist den Weg zum Maislabyrinth – aber nur in den ersten Tagen. Denn die Kuh, die zur Expo 2000 entstanden ist, gehört Klaus-Herbert Strohmann (ehemals Campina) und ist bei einer Kollegin von Heike Bentlage »in Pflege«.

Freitag, 02.08.2019, 07:45 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 07:50 Uhr
Heike Bentlage hat an der Bleichestraße 206 einen zwei Kilometer langen Irrgarten im Maisfeld angelegt. Familien und Gruppen sind willkommen. Foto: Monika Schönfeld

Dieses Wochenende lädt Heike Bentlage zum ersten Mal wieder ein, ihr Labyrinth an der Bleichestraße 206 zu besuchen. Das zwei Hektar große Maisfeld hat von außen nicht sichtbare Wege mit einer Länge von etwa zwei Kilometern. Geöffnet ist freitags, samstags und sonntags jeweils von 15 bis 18 Uhr, der Eintritt kostet 2 Euro pro Person. Es gibt an der Hütte Getränke und Waffeln, eine Strohburg ist aufgebaut und Tische und Stühle, damit das Verweilen Spaß macht. Auf dem Weg durch das Labyrinth sammeln die Besucher Buchstaben, die ein Lösungswort ergeben. »Wer die Buchstaben an den Pfählen gar nicht findet, bekommt eine Karte, auf der die Standorte verzeichnet sind«, sagt Heike Bentlage.

Ich muss nur aufpassen, dass der Abstand so groß ist, dass man parallele Wege nicht sehen kann.

Heike Bentlage

Ab Mai war sie fast täglich eine Stunde auf dem Feld, um die Wege frei zu zupfen. Auch jetzt muss sie täglich das Feld abgehen, um Unkraut zu entfernen. Wie seit vier Jahren hat sie die Jahreszahl als Weg modelliert, die anderen Wege sind dieses Jahr zufällig entstanden. »Ich muss nur aufpassen, dass der Abstand so groß ist, dass man parallele Wege nicht sehen kann«, sagt Heike Bentlage.

Beliebt ist das Maislabyrinth bei Familien, für Kindergeburtstage und Schulklassen. Wer mit einer Gruppe außerhalb der Öffnungszeiten kommen will, vereinbart unter der Telefonnummer 05246/7031220 einen Termin.

Höhepunkt und Abschluss des Labyrinth-Jahres ist zu Halloween am Donnerstag, 31. Oktober, wenn ab 17 Uhr die Kinder verkleidet dort spielen. Dann gibt es Würstchen und Getränke. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6821390?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Der Modepionier
Seine Leidenschaft galt ein Leben lang der Mode: Gerhard Weber, Mitbegründer von Gerry Weber in Halle, hat auch an den Kollektionen mitgewirkt. Er hatte einen großen Tatendrang. Am Ende musste er erleben, wie sein Lebenswerk zerfiel. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker