C & J Direct : 30 Mitarbeiter betroffen Insolvenz angemeldet

Verl (kl). Die C & J Direct GmbH & Co.KG in Verl hat Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen sitzt am Brummelweg und hat 30 Mitarbeiter. Es handelt mit IT-Zubehör und bedient vor allem den Online-Handel. Wie es weitergeht, ist zurzeit noch völlig offen.

Graziano Carione (links) Peter Jevnikar haben mit ihrem Unternehmen C & J Direct Insolvenz angemeldet. Sie waren 2014 an den Brummelweg in Verl gezogen.
Graziano Carione (links) Peter Jevnikar haben mit ihrem Unternehmen C & J Direct Insolvenz angemeldet. Sie waren 2014 an den Brummelweg in Verl gezogen.

»Der Insolvenzantrag ist ganz frisch. Wir sind jetzt dabei, Daten und Werte zu sammeln«, sagt der vorläufige Insolvenzverwalter, Dr. Norbert Küpper aus Verl. Am Freitag wolle er die Mitarbeiter zu einer Versammlung zusammenrufen und informieren.

Allzu viel werde er ihnen aber noch nicht sagen können. Es sei noch zu früh, um eine Prognose abzugeben. Ein Gutachter wird die Firma unter die Lupe nehmen und die Gläubiger werden informiert. In sechs bis acht Wochen kommt der Fall dann vor das Insolvenzgericht, das zu entscheiden hat, ob das Unternehmen entschuldet werden kann.

Vor 17 Jahren gegründet

Die C & J Direct GmbH & Co.KG wurde vor 17 Jahren gegründet. Die Geschäftsführer Graziano Carione und Peter Jevnikar haben seinerzeit mit einem Büro an der Gütersloher Straße begonnen und mit Zubehörteilen für Handys gehandelt. 2013 haben sie auf den Onlinehandel umgesattelt. Das erste Produkt waren handgemachte Smartphone-Ledertaschen. Damit setzte das Unternehmen auf exklusive Produkte.

C & J Direct zog zwischenzeitlich nach Rheda-Wiedenbrück um, um im September 2016 an den Brummelweg in Verl zu ziehen, in der Hauptsache wegen der schnelleren Internetanbindung. Dort besteht der Firmensitz aus einem zweigeschossigen Bürogebäude am Brummelweg. Im Jahr 2017 freuten die beiden Geschäftsführer darüber, dass sie ihren Umsatz innerhalb von drei Jahren verzehnfachen konnten. Von einem Lager im Rheda-Wiedenbrücker Stadtteil Lintel wurden täglich 20.000 Teile verschickt, in Zusammenarbeit mit Online-Händlern in Frankreich, Tschechien und Polen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744441?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F