Mann stirbt bei Unfall auf der Sender Straße – mit Video Vor den Baum geschleudert: 31-jähriger Fahrer tot

Verl (WB). Ein 31-jähriger Opel-Astra-Fahrer ist am Dienstagabend nach einem Unfall auf der Sender Straße in Verl gestorben.

Für den Fahrer des Opel Astra aus Verl kam gestern jede Hilfe zu spät.
Für den Fahrer des Opel Astra aus Verl kam gestern jede Hilfe zu spät. Foto: Monika Schönfeld

Der Verler war um 21.47 Uhr mit seinem Opel Astra auf der Sender Straße Richtung Verl unterwegs. Vor der Einmündung der Straße Langer Hagen ist der Mann, der allein im Auto saß, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dort hat er Leitpfosten und Schilder umgefahren.

Die Polizei vermutet, dass er erheblich zu schnell unterwegs gewesen ist. Der Fahrer muss gegengelenkt haben. Dabei ist er diagonal über die Fahrbahn auf die gegenüberliegende Fahrbahn gekommen. »Er muss sich mehrfach überschlagen haben. Das zeigen die Schäden an einem Baum in zwei Metern Höhe, den der Fahrer mit dem Fahrzeug gestreift hat«, so die Polizei. Frontal schleuderte der Opel Astra dann gegen einen weiteren Baum im Graben der Gegenfahrbahn.

Straße mehrere Stunden gesperrt

Die Freiwillige Feuerwehr mit 30 Leuten aus den Löschzügen Verl, Kaunitz und Sürenheide unter der Leitung von Martin Wanders hat den leblosen Fahrer bei einer Crash-Rettung aus dem Auto befreit. Die Notärztin aus Hövelhof hat mit den Rettungssanitätern um das Leben des Mannes gerungen. Die Wiederbelebungsmaßnahmen hatten allerdings keinen Erfolg. Sie erklärte den Fahrer um 22.27 Uhr für tot.

Um vor allem die jungen Kollegen zu betreuen, wurde Notfallseelsorger Jens Hoffmann zur psycho-sozialen Unterstützung der Rettungskräfte angefordert.

Die Sender Straße war mehrere Stunden gesperrt.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6613655?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F