Familie Schroeder öffnet Hof und Garten für Gaumenfreuden und Fest
»Schmecken wie die von Oma«

Verl (WB). »Oh, das riecht aber lecker.« Petra Schlegel atmet den Duft von frischen Reibekuchen tief ein und kann der Versuchung nicht widerstehen.

Freitag, 03.05.2019, 11:00 Uhr

Entschlossen gönnt sie sich eine Portion, die an diesem Tag im Trio, wahlweise mit Apfelmus oder Forellenfilet von Forellen aus dem Ölbach, zu bekommen sind. »Ich komme aus dem Rheinland und da werden eigentlich die besten Reibekuchen gemacht. Aber diese sind wirklich genau so lecker«, lobt Schlegel die Kartoffelspezialität aus dem Hause Schroeder.

Der 1. Mai in Verl

1/40
  • . Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker
  • Foto: Manuela Fortmeier und Andreas Berenbrinker

In einer riesigen Pfanne werden die Reibeplätzchen von Milli Schroeder, Caroline Tegeler und Caren Meyer goldgelb gebacken. Gut 90 Kilo Kartoffeln hat die Familie dafür in Teamarbeit am Freitag und Samstag gemeinsam geschält. Gut gelaunt steht auch der Hausherr Bruno Schroeder am Maifeiertag selbst an der elektrischen Küchenreibe-Maschine, um den Kartoffelteig für das große Fest vorzubereiten.

Bruno und Christel Schroeder knüpfen mit ihrem Hoffest an den Erfolg im Vorjahr an. In Scharen kommen die Besucher am 1. Mai in ihren Hof und Garten. In Absprache lädt der Lions Club Verl parallel auf den Verler Kirchplatz zum »Mailife« (siehe unten stehenden Bericht).

Die meisten, wie am Maifeiertag traditionell üblich, kommen mit dem Fahrrad, andere lieber zu Fuß. Sie genießen die Atmosphäre auf dem Hof, wo an jeder Ecke Bäume, Sträucher und Blumen in frischem Grün zeigen: Die Natur ist mittlerweile aus dem Winterschlaf erwacht.

Als Gruppe und mit fröhlicher Stimmung sind auch die »Pedalos 14«, die 14 Mitglieder eines Fahrradklubs gekommen. Seit 30 Jahren treten sie zusammen in die Pedale. Am 1. Mai haben sie gemeinsam schon zwölf Kilometer zurückgelegt. Ebenfalls mit dem Fahrrad aus Sende sind Philipp Ashton, Andrea Bäumker, Mathis Stuhlemann und Janina Mertens gekommen und genießen den ersten Maitag auf ihre Weise.

»Wir sind mit dem gesamten Festverlauf wirklich sehr zufrieden, und es ist lobenswert, wie die Gäste uns auch dieses Mal unterstützt haben«, bedankt sich Bruno Schroeder im Namen der Familie am Donnerstagmorgen bei allen Besuchern. Mit einem Augenzwinkern betont er, dass alle vorbildlich ihre Gläser und das Geschirr immer wieder von alleine zurückgebracht hätten. Teamarbeit eben!

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6582556?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Ahlers baut 80 Arbeitsplätze ab
Ahlers-Firmenzentrale in Herford
Nachrichten-Ticker