Stargast Nelson Müller gibt Tipps beim 40. Geburtstag von Küchen Masmeier
Sternekoch serviert Hühnerfrikassee

Verl-Bornholte (WB). So hatte sich Ingrid Masmeier den Geburtstag vorgestellt: Strahlender Sonnenschein, viele gut gelaunte Gäste. Das Unternehmen aus Bornholte hatte am Samstag zum 40. Bestehen eingeladen. Die Besucher kamen in Scharen. Als Highlight erlebten sie TV-Koch Nelson Müller live bei der Arbeit.

Dienstag, 09.04.2019, 07:45 Uhr aktualisiert: 09.04.2019, 07:50 Uhr

Um 13 Uhr wurde es eng in den Verkaufsräumen, denn kein geringerer als Fernsehkoch Nelson Müller war nach Bornholte gekommen, um mit seinem Assistenten Antonio Franco vor den Augen der Zuschauer ein modernes Hühnerfrikassee mit grünem Spargel und schwarzem, frittiertem Reis zu kochen. Bei dieser modernen Variante des bekannten Gerichts wird das Hühnerfleisch nicht gekocht, sondern gebraten.

»Wichtig ist, dass man ein Maishuhn verwendet«, erklärt Nelson Müller. »Diese Tiere sind zu 50 Prozent mit Mais gefüttert worden. Das Fleisch ist sensationell.« Marlies Christoph aus Schloß Holte-Stukenbrock unterstützte Nelson freiwillig bei der Arbeit. Er wollte sie direkt bei der Küchenschlacht anmelden, aber das wollte sie doch lieber nicht.

Tipps für das tägliche Leben

Immer wieder gab er den Gästen Tipps für das tägliche Leben. Wenn man eine Hühnerhaut knusprig haben will, legt man sie auf die Unterseite eines Topfs und den stellt man dann in eine heiße Pfanne. Kurz gebraten ist die Haut eine Delikatesse.

Müller ist der Sohn ghanaischer Eltern. Er kam als Vierjähriger nach Deutschland, wuchs in einer deutschen Pflegefamilie in Stuttgart-Plieningen auf. Er verwendete den Familiennamen seiner Pflegeeltern »Müller« anfangs als Künstlernamen. Im Februar 2013 wurde er von seinen Pflegeeltern adoptiert und nahm den Nachnamen offiziell an. Zu seinen mittlerweile in London lebenden leiblichen Eltern hält er den Kontakt. Er ist Inhaber der Restaurants »Schote« in Essen und »Müllers auf der Rü« in Essen-Rüttenscheid. Nelson Müller tritt beim ZDF in Kochsendungen auf, unter anderem in der Küchenschlacht. Abseits des Herdes ist er Soulsänger in einer Band.

Nachdem er in Bornholte das Hühnerfrikassee zubereitet hat, kosten die Gäste gerne eine Portion davon. Pauline Gams kommt aus Gütersloh und findet es richtig lecker: »Gerade dieser Reis ist köstlich«, sagt sie. Nach seiner Kochshow ist Nelson Müller gerne bereit, sein Kochbuch »Heimatliebe« zu signieren.

Erlös für die Ambulante Hospizgruppe

Maik Teutenberg aus Bornholte kocht zuhause sehr viel und will mit diesem Buch einiges neues ausprobieren. Ulrike Brieger, Monika und Christel Masmeier und Irene Hüttenhölscher haben es sich an einem Stehtisch vor dem Geschäft gemütlich gemacht. »Eine wirklich schöne Party«, finden sie. »Außerdem Essen und Trinken für den guten Zweck ist eine tolle Sache.« Heide und Frank Hustermeier und Frank Schlangenotto freuen sich über das schöne Wetter. »Man kann das Essen eines Sternekochs probieren, aber auch einfach die Leckereien von Saschas Grillstübchen essen. Ein Bier dazu, fertig ist der perfekte Frühlingstag«, meint Heide Hustermeier.

Der Erlös aller verzehrten Speisen und Getränke kommt der Ambulanten Hospizgruppe Verl zugute. Barbara Meißner, Kornelia Terletzki und Gisela Meiner backen Waffeln und schenken Kaffee aus. Sie hatten keine Zeit, das Essen von Nelson Müller zu probieren, sie mussten draußen die Gäste versorgen. »Wir hoffen, dass die Leute viel essen und trinken, das hilft auch unserer Arbeit«, sagt Barbara Meißner.

Ingrid Masmeier ist sehr zufrieden mit dem Fest: »Alle machen hier mit. Vor dem Friseur durften wir unser Kinderkarussell aufstellen und die Kinder schminken, das ist alles ein großes Miteinander hier. Das freut uns sehr«, sagt sie.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6529552?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker