Verl
Abenteuerliche Ausrede nach Alkoholfahrt

Verl (WB). Offensichtlich betrunken ist am Mittwochabend ein 34-Jähriger auf der Eckhardtsheimer Straße im Graben gelandet. Der Mann aus Hamburg war zunächst abgehauen, kehrte dann aber zum Unfallort zurück, setzte sich auf den Beifahrersitz seines Citroen Jumper und gab an, nicht selbst gefahren zu sein.

Donnerstag, 07.03.2019, 12:34 Uhr aktualisiert: 07.03.2019, 12:36 Uhr
Symbolfoto. Foto: Hannemann

Der mutmaßliche Unfallfahrer war kurz zuvor bereits aufgefallen, als er gegen 20.30 Uhr ein anderes Auto mit stark überhöhter Geschwindigkeit und in Schlangenlinien fahrend überholt und beim Einscheren geschnitten hatte. Laut Polizei sei es nur der Reaktion des anderen Autofahrers zu verdanken, dass es nicht zum Zusammenstoß kam.

Weder Ausweis- noch Fahrzeugpapiere dabei

Nachdem der 34-Jährige in den Graben gefahren war, wollte ein weiterer Zeuge die Polizei rufen. Der Hamburger lehnte dies ab, flüchtete zu Fuß in Richtung Verl und kam kurz Zeit später zum Unfallort zurück. Er setzte sich auf die Beifahrerseite des Citroens und teilte in gebrochenem Deutsch mit, dass er lediglich bei einem ihm unbekannten Kollegen mitgefahren sei.

Der Mann war sehr aggressiv und aufbrausend. Neben deutlichem Alkoholgeruch wies sein Schwanken auf Alkoholmissbrauch hin. Die Polizei ordnete eine Blutprobe für den Mann an, der weder Ausweis- noch Fahrzeugpapiere mit sich führte. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

Das Auto des Mannes war nicht mehr fahrbereit und musste vom Unfallort abgeschleppt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6454894?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Landrat: Versorgung der Tönnies-Werkvertragsarbeiter klappt nicht
In Verl reicht ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes einem Mann, der unter Quarantäne steht, ein Brot. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker