»Verler Frühling« mit den Echo-Jazz-Preisträgern Florian Weber und Markus Stockhausen
Der magische Augenblick

Verl-Kaunitz (WB). Die Zuhörer können sich am Sonntag, 24. März, um 17 Uhr beim »Verler Frühling« in der Marienkirche in Kaunitz gleich auf zwei herausragende und begnadete Musiker und Meister der Jazz-Improvisation und der intuitiven Musik sowie auf ein einzigartiges Konzerterlebnis freuen. Es ist bereits das 82. Konzert der »Verler Vier Jahreszeiten«.

Dienstag, 05.03.2019, 11:45 Uhr aktualisiert: 05.03.2019, 11:50 Uhr
Florian Weber (Piano) und Markus Stockhausen (Trompete) konzertieren schon seit dem Jahr 2008 gemeinsam unter dem Namen »Inside Out«. Beide Musiker sind Preisträger des renommierten und von einer Fachjury vergebenen »Echo Jazz«.

Florian Weber (Piano) und Markus Stockhausen (Trompete) sind beide Preisträger des renommierten und von einer Fachjury vergebenen »Echo Jazz« und seit 2008 unter dem Namen »Inside Out« gemeinsam konzertierend.

Farbenreiche Kompositionen

Farbenreiche Kompositionen der beiden Musiker, inspirierte Improvisationen und intuitives Spiel fügen sich zu einem harmonischen Ganzen, den Instrumenten werden ungeahnte Klänge entlockt. Beide Musiker sind sowohl im klassischen Fach als auch im Jazz virtuos zu Hause.

Im Konzert lassen sie die Zuhörer teilhaben an ihrem musikalischen Dialog, immer auf der Suche nach dem »magischen Augenblick« auf der Bühne. Sie werfen sich die Themen wie Bälle zu, gestalten mitunter komplexe, virtuose Ton- oder Akkordfolgen, lebhaft und jazzig, dann wieder harmonisch-melodiös, ruhig und innerlich, wobei das sanfte Flügelhorn von den einfühlsamen Klängen des Klaviers untermalt wird: ein fesselndes musikalisches Erlebnis. Der Zauber von »Inside Out« wird sich in der Aura der Marienkirche in Kaunitz gut entfalten können.

Dem Guten verpflichtet

»Das Gute, das Wahre, das Schöne, dem fühle ich mich verpflichtet. Das ist es, was der Mensch im Grunde sucht. Diese Dinge tragen wir als Hoffnung und Ziel in uns. Natürlich versuche ich, den Zuhörer letztlich zu sich selbst zu führen. Aber oft sind wir verbaut durch Ängste, Stress und Gedanken, die uns wegbringen vom Eigentlichen.

Jeder trägt Liebe, Glück und Schönheit in sich. Das ist ja eigentlich immer da, in jedem von uns. Die Musik kann helfen dorthin zu gelangen.« So erläutert der Komponist und Trompeter Markus Stockhausen seine Intention und wenn er von einem »geheimnisvollen Prozess« spricht, den man »nicht genau bestimmen und benennen« könne, so teilt er damit auch die frühromantische Ästhetik, die so sehr die Basis für alle Konzerte der »Verler Vier Jahreszeiten« in der Marienkirche ist.

»Die betörende Schönheit des Trompeten- und Flügelhorn-Tones und der melodischen Erfindungen Stockhausens wird das Kaunitzer Publikum verzaubern«, verspricht Knut Peters, der künstlerische Leiter der Reihe.

Der Kartenvorverkauf für den »Verler Frühling« hat bereits begonnen in folgenden Verkaufsstellen: Buchhandlungen Pegasus (Verl), Strathmann (Schloß Holte-Stukenbrock), Rulf (Wiedenbrück), Bürgerbüro Verl, Elektro Schulmeister (Kaunitz) sowie im Marketing-Ticketverkauf Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6447170?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Krisenstab mietet Wohnsiedlung für positiv getestete Tönnies-Mitarbeiter an
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker