Ford-Fiesta-Fahrerin erfasst auf der Sürenheider Straße Fußgänger – mit Video
29-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Verl (WB). Ein 29-jähriger Mann aus Lettland ist am Samstag auf der Sürenheider Straße in Höhe der Einmündung der Libellenstraße bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden.

Samstag, 02.03.2019, 10:56 Uhr aktualisiert: 02.03.2019, 11:48 Uhr
Die Fahrerin des Ford Fiesta hat auf der Sürenheider Straße in Höhe der Haltestelle Helfgerd vor der Einmündung der Libellenstraße einen 29-jährigen Mann erfasst. Der wurde lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus Gilead nach Bielefeld gebracht. Foto: Monika Schönfeld

Unfall in Höhe der Libellenstraße

1/8
  • Unfall in Höhe der Libellenstraße
Foto: Gabriele Grund
  • Foto: Gabriele Grund
  • Foto: Gabriele Grund
  • Foto: Gabriele Grund
  • Foto: Gabriele Grund
  • Foto: Gabriele Grund
  • Foto: Gabriele Grund
  • Foto: Gabriele Grund

Eine 37-jährige Frau aus Gütersloh war in ihrem Ford Fiesta auf der Sürenheider Straße Richtung Verl unterwegs. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite stand an der Haltestelle Helfgerd ein Tönnies-Werksbus. Der 29-jährige Mann soll um 9.25 Uhr hinter dem Bus auf die Straße gelaufen sein. Dort wurde er vom Fiesta der Gütersloherin erfasst. Der Mann prallte auf die Windschutzscheibe und wurde auf die Straße geschleudert.

Wie die Polizei vor Ort berichtet, hatte der Bus gehalten, um Arbeiter aufzunehmen oder aussteigen zu lassen. Der Mann sei nach dem Zusammenprall noch ansprechbar gewesen, habe aber schwerste Kopfverletzungen erlitten.

Die Sürenheider Straße war bis nach 11 Uhr gesperrt, weil auch noch die Feuerwehr angefordert wurde, um ein Übersichtsbild von oben zu machen. Im Einsatz waren der Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6435164?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Arminia verpflichtet Nathan de Medina
Nathan de Medina (rechts) verteidigt ab der neuen Saison für Arminia in der 1. Liga. Foto: imago
Nachrichten-Ticker