CDU setzt 35.000 Euro für Entwicklungsplan im Verler Haushalt durch
Konzept für Sürenheide

Verl (WB/keig). Sürenheide vor Kaunitz: Zumindest will das die CDU-Fraktion beim Thema Dorfentwicklungskonzept. Die für 2019 von den Christdemokraten beantragte Fortschreibung des aus 2007 stammenden Planes für Kaunitz wurde im Bauausschuss mit Stimmen der CDU und FWG bis 2020 zurückgestellt.

Sonntag, 03.02.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 03.02.2019, 08:40 Uhr
Die CDU steht absolut dahinter, im Haushalt 35.000 Euro für ein Dorfentwicklungskonzept Sürenheide einzustellen. Foto: Eigendorf

Dafür sollen nun im aktuellen Haushalt 35.000 Euro für das Erstellen eines Dorfentwicklungskonzeptes für Sürenheide eingeplant werden.

Die Begründung der CDU: »Es gibt in Sürenheide viele neue Entwicklungen: Verler See, fünfgruppige Kita, Sportplatzerweiterung, neues Feuerwehrgerätehaus, Seniorenheim, Stadt kauft Hochhaus in der Helfgerdsiedlung«, betonte Matthias Humpert (CDU). Der 2013 erstellte 30-Punkte-Plan sei nur eine punktuelle Betrachtung, die CDU wolle ein »ganzheitliches Konzept aus einem Guss«.

Die übrigen Parteien waren einigermaßen überrascht von diesem Sinneswandel der CDU. Auf die Frage von Burkhard Reineke (SPD), wieso sich die Meinung der CDU so schnell geändert habe, sei doch noch vor nicht allzu langer Zeit der Antrag zu Kaunitz gekommen, antwortete Humpert: »Wir haben Rücksprache mit der Verwaltung gehalten.« Dabei sei es darum gegangen, was wie am sinnvollsten umgesetzt werden könne. Es ginge darum, Schwerpunkte zu setzen. »Für uns hat das Dorfentwicklungskonzept für Sürenheide zurzeit eine höhere Priorität als das in Kaunitz.« Reineke konnte sich nicht verkneifen, zu fragen: »Ihr ändert die Priorität, weil die Verwaltung das gesagt hat?« Der CDU-Antrag wurde gegen die Stimmen der anderen Fraktionen durchgesetzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6363508?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516081%2F
Corona: Positiver Fall in Bielefelder Kita
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker