Ludwig Kaup gehört seit 60 Jahren zum Männerchor Kaunitz – Ehrung am Freitagabend Finnland-Auftritt bleibt in Erinnerung

Verl-Kaunitz (WB/ibe). Der Kaunitzer Männerchor will ein Mitglied für 60-jährige Zugehörigkeit auszeichnen. »Anfang 1958 wurde ich von mehreren Mitgliedern in der Kneipe Nordbrock gefragt, ob ich mitsingen möchte«, erinnert sich Ludwig Kaup. Und muss schmunzeln. Sofort hätte er nicht mit »Ja« geantwortet. Aber nach drei oder vier Freitagen seien die hartnäckigen jungen Männer erfolgreich gewesen und er sei als zweiter Tenor beigetreten.

Seltenes Jubiläum: Seit sechs Jahrzehnten gehört Ludwig Kaup zum Männerchor Kaunitz. An diesem Freitag wird der 83-Jährige für seine langjährige Zugehörigkeit geehrt.
Seltenes Jubiläum: Seit sechs Jahrzehnten gehört Ludwig Kaup zum Männerchor Kaunitz. An diesem Freitag wird der 83-Jährige für seine langjährige Zugehörigkeit geehrt. Foto: Renate Ibeler

»Freitags haben wir uns regelmäßig zum Start ins Wochenende in unserer Stammkneipe getroffen«, sagt Ludwig Kaup. Der Jubilar ist in Kaunitz aufgewachsen und hat eine Ausbildung als Weber absolviert. Neben seiner Tätigkeit als Angestellter in der Weberei Güth & Wolf in Gütersloh war er nebenberuflich noch als Landwirt tätig und ist am Wochenende mit seiner Musikband oder alleine auf Veranstaltungen aufgetreten. »Musik ist meine Leidenschaft«, sagt Kaup. Er spielt Keyboard und Akkordeon.

Dirigentenlehrgang im Jahr 1982

Im Jahr 1982 absolvierte der Jubilar einen Dirigentenlehrgang und sprang für den Chorleiter ein, wenn Not am Mann war. Vor 60 Jahren waren mehr als 30 Sänger unter der Leitung von Josef Alpmann im Männerchor aktiv.

Gerne erinnert sich Kaup an die Konzertreisen mit dem Männerchor: zum Beispiel die achttägigen Reisen zu den Chorfreunden nach Finnland. »Das waren unvergessliche Erlebnisse«, so Kaup. In der größten Holzkirche der Welt hätten sie gemeinsam gesungen.

Heute singt der 83-Jährige nur selten bei Konzerten mit. Aber das Musizieren ist für ihn immer noch die liebste Freizeitbeschäftigung. Der Jubilar ist seit 23 Jahren auch Mitglied im Kirchenchor. Mit Ehefrau Marianne, die vor sechs Jahren starb, hat er das musikalische Hobby gemeinsam ausgeübt. Von der Katholischen Frauengemeinschaft wurde er für seine 30-jährige musikalische Begleitung der Spielschar ausgezeichnet. Geehrt wird Kaup am Freitag auf der Jahreshauptversammlung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.