Gesamtschüler erkunden NRW-Landtag in Düsseldorf Plenarsitzung simuliert

Verl (WB). Schulwandertag einmal anders: Auf Initiative des Verler Gesamtschullehrers Dr. Ulrich Klotz, der auch für die FDP im Verler Rat sitzt, zog es die Klassen 7e und 7f in diesem Jahr nach Düsseldorf in den Landtag.

Dort besuchten sie den neuen Landtagspräsidenten André Kuper, der bekanntlich aus der Nachbargemeinde Rietberg kommt.

André Kuper freute sich sichtlich, auch jüngeren Schülern aus seinem Wahlkreis Politik erlebbar machen zu können. Der Landtag organisierte außerdem ein altersgerechtes Besuchsprogramm für die Schüler. In Begleitung ihrer Klassenlehrer und Schulleiterin Tanja Heinemann simulierten die Schüler kurzerhand eine Plenarsitzung, in der die unterschiedlichen Fraktionen sich mit der Freigabe des in Düsseldorf so bekannten »Fortunabrötchens« als Pausenmahlzeit auseinandersetzten.

Trotz laufender Plenarsitzung stellte sich der Landtagspräsident eine Stunde lang den Fragen der Schüler – keine brauchte ihn in Verlegenheit. Im Gegenteil: Die Schüler zeigten sich später beeindruckt vom Verständnis des Landtagspräsidenten gerade für die politischen Anliegen der Jugendlichen.

Der Wandertag nach Düsseldorf sorgte auch über diesen Tag hinaus noch für Gesprächsstoff im Unterricht der Siebtklässler. Und es steht jetzt schon fest: Weitere Klassen werden im nächsten Schuljahr dem Beispiel folgen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.