Gesamtschule darf sich jetzt »MINT-freundliche Schule« nennen Ministerin übergibt Siegel

Verl (WB). Die Verler Gesamtschule hat ein großes Angebot im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Deshalb trägt die Schule jetzt das Siegel »MINT-freundliche Schule«.

Bei der Siegel-Übergabe: (von links) Marius Galuschka, Markus Fleige, Thomas Michel, Ministerin Yvonne Gebauer, Tanja Heinemann, Matthias Geukes und Thomas Sattelberger.
Bei der Siegel-Übergabe: (von links) Marius Galuschka, Markus Fleige, Thomas Michel, Ministerin Yvonne Gebauer, Tanja Heinemann, Matthias Geukes und Thomas Sattelberger. Foto: Gesamtschule

Im Rahmen einer Feierstunde wurde Schulleiterin Tanja Heinemann das Siegel durch die Schulministerin Yvonne Gebauer überreicht.

Damit ist die Gesamtschule laut eigenen Angaben die erste Schule in Verl und Gütersloh, die diese Auszeichnung für ihr Engagement im Bereich MINT erhält. »Uns ist es ein großes Anliegen, dass dieser Bereich einer unserer Schwerpunkte ist«, sagte die Schulleiterin Tanja Heinemann bei der Übergabe. Durch vielfältige Möglichkeiten, die das System Gesamtschule im Bereich der Individualisierung von Schullaufbahnen für die einzelnen Schüler schaffe, biete sich der Bereich MINT stark an.

Der für den Bereich verantwortliche Koordinator Andreas Bahners erläuterte, wie das für Schüler konkret ist: »Unsere Schüler haben die Möglichkeit, ab Klasse 6 statt der zweiten Fremdsprache im Wahlpflichtbereich Angebote aus den Bereichen Arbeitslehre (Technik, Hauswirtschaft) und Naturwissenschaft zu wählen.« Im Ergänzungsunterricht ab Klasse 8 gebe es die Chance, einen individuellen Schwerpunkt unter anderem im Bereich MINT zu setzen. So würden individuelle Voraussetzungen der Schüler berücksichtigt und im MINT-Bereich praktische Unterrichtsvorhaben umgesetzt.

»MINT Zukunft schaffen«

Die Initiative will Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung vermitteln und eine Multiplikationsplattform für alle MINT-Initiativen in Deutschland sein. »MINT Zukunft schaffen« wirbt für MINT-Studien, -Berufe und -Ausbildungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.