Heimelige Atmosphäre rund ums Hüttendorf »November-Lichter« lassen Kaunitz strahlen

Verl (WB). Es ist richtig was los an der Kaunitzer Kirche. Im Pfarrheim werden Handarbeiten bewundert, Nikoläuse gebastelt und Kuchen gegessen. Draußen tummeln sich die Menschen zwischen den Adventsmarkthütten oder testen sich beim Eisstockschießen.

Von Kerstin Eigendorf
Basteln Nikoläuse: Lennox und Finja (vorne) sowie (hinten, v. l.) Erzieherin Sabine Hohmann von der Kita Arche Noah, Nele, Erzieherin Silke Hassen­ewert, Tom und Neele.
Basteln Nikoläuse: Lennox und Finja (vorne) sowie (hinten, v. l.) Erzieherin Sabine Hohmann von der Kita Arche Noah, Nele, Erzieherin Silke Hassen­ewert, Tom und Neele. Foto: Kerstin Eigendorf

Was die Katholische Frauengemeinschaft (Kfd) in Kaunitz diesmal wieder auf die Beine gestellt hat in Zusammenarbeit mit der Einzelhandelsgemeinschaft (EHG) und mit Unterstützung zahlreicher heimischer Vereine und In­stitutionen begeistert. »Es ist gemütlich hier und eine tolle Atmos­phäre«, sagt Klaus Eusterbrock. Er ist mit Sohn Jan und dessen Freund Louis auf den Kaunitzer Kirchplatz zu den »November-Lichtern« gekommen.

Mutter gegen Tochter: Beim Eisstockschießen messen sich die achtjährige Merlind und ihre Mutter Simone Johannliemke. Foto: Eigendorf

Die Jungs hämmern Nägel in einen Stamm und Klaus Eusterbrock genießt die Stimmung zwischen den Weihnachtshütten. Von Westfälischem Pickert über Bratwurst bis hin zu Reibeplätzchen ist alles dabei. Glühwein, Likörchen und Feuerzangenbowle dürfen nicht fehlen.

Ein paar Meter weiter messen sich drei Generationen im Eisstockschießen. Die achtjährige Merlind, Mutter Simone Johannliemke und Oma Inge Bornkessel lachen begeistert, während sie ausholen, um den Eisstock präzise zu platzieren. Nebenan hat der FC Kaunitz eine Torwand aufgebaut.

Vorbereitung ist alles: Die 14 Damen der Kfd-Handarbeitsgruppe haben bereits im Januar angefangen, zu stricken, nähen oder sticken. Kissen, Umhänge, Tischdeckchen sind nur einige der Resultate. Es ist bereits der 25. Basar mit Verkauf im Pfarrheim.

Verkaufen Würste aller Art - auch gebratener Blut- und Leberwurst: Die Kfd-Frauen Marita Richert (links) und Anneliese Hundt. Foto: Eigendorf

Ein paar Räume weiter – zuvor vorbei am reichhaltigen Kuchenbuffet – sitzen zahlreiche Kinder und basteln Nikoläuse. »Natürlich mit einer Bischofsmütze«, sagt Erzieherin Silke Hassenewert von der Kita Arche Noah. Neele (8), Tom (5) und Finja (8) kleben Nase, Augen und Bart auf braune Tüten und dekorieren die Bischofsmütze mit einem Kreuz aus Streuglitzer.

Schon am Abend zuvor ist es beim »November-Glühen« richtig gemütlich gewesen. »Es wurde gut angenommen und war echt heimelig«, sagt Marlies Sagemüller vom Organisationsteam.

Der Erlös ist für den Kaunitzer Friedhof, das Kinderhospiz Bethel und die DKMS vorgesehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.