Zwei Menschen waren im Auto eingeklemmt – Rettungshubschrauber vor Ort A2 nach Unfall wieder frei – vier Verletzte

Bielefeld (WB/sb). Bei einem Unfall auf der Autobahn 2 in Bielefeld sind am Freitagmorgen drei Bielefelder und ein Verler verletzt worden. Die Autobahn war zwischen 8.25 Uhr und 11.15 Uhr in Richtung Dortmund zwischen Bielefeld-Süd und Kreuz Bielefeld gesperrt – zum Teil komplett.

Unfall auf der Autobahn 2.
Unfall auf der Autobahn 2. Foto: Hans-Werner Büscher

Ein Auto hatte auf dem Pannenstreifen gestoppt. Aus noch ungeklärter Ursache kam später ein anderer Wagen von der Fahrbahn ab und krachte in diesen Wagen. Dabei wurden drei Menschen schwer verletzt.

»Es besteht aber keine Lebensgefahr«, sagte Polizeisprecherin Hella Christoph dem WESTFALEN-BLATT. Zwei der Verletzten waren im Auto eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Auch der Rettungshubschrauber Christoph 13 war vor Ort. Rettungswagen brachten die Verletzten schließlich ins Krankenhaus.

Kommentare

Wird Zeit ein generelles Tempolimit einzuführen. Immer mehr Menschen sind mit der Geschwindigkeit überfordert. Eine zunehmende Anzahl vom sogenannten Autofahrern bleiben auf dem Niveau eines Fahrschülers. Eine Weiterentwicklung Ihrer Fähigkeiten erfolgt nicht. Dieser Trend dürfte noch zunehmen, deswegen geht am autonomen Fahren kein Weg vorbei!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.