Gemeinsame Anfrage zu den Planungen an der Waldbadstraße in Steinhagen
CDU und Grüne fordern mehr Information

Steinhagen -

„Wir wollen gesicherte Informationen“, sagt Grünen-Fraktionschef Detlef Gohr. „Wir wünschen uns aber auch für die Zukunft bessere Abläufe in der Kommunikation“, sagt Dr. Birgit Lutzer, Sprecherin der CDU-Fraktion im Bauausschuss. Der Unmut über die Planung für den zukünftigen Gewerbepark auf dem Gelände von Gronemeyer&Banck an den politischen Gremien in Steinhagen vorbei, ist bei CDU und Grünen groß. Und deshalb haben sich die beiden Fraktionen mit einer gemeinsamen Anfrage an Bürgermeisterin Sarah Süß und den Gemeinderat gewendet, die gleich an diesem Donnerstag, 11. März, in der Sitzung des Bauausschusses thematisiert werden soll. Von Annemarie Bluhm-Weinhold
Montag, 08.03.2021, 22:16 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 08.03.2021, 22:16 Uhr
  Mehrmals hatten CDU und Grüne im Bauausschuss nach dem Stand der Planungen gefragt: „Eine Einladung des Unternehmens in den Fachausschuss wurde von der Verwaltung abgelehnt mit der Begründung, dass es rechtlich keiner Vorstellung bedürfe. Stattdessen wurde nun ausführlich in der Presse dazu berichtet“, heißt es in dem Schreiben. Die Kommunikation sei unglücklich, sagt Birgit Lutzer mit Blick auf die größeren Zusammenhänge der Gewerbeentwicklung in Steinhagen. Darüber hinaus seien Politiker Ansprechpartner der Bürger.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7856963?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7856963?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Notbremse droht fast überall in NRW
Die in der Bundes-Notbremse vorgesehene nächtliche Ausgangssperre könnte ab Samstag in vielen Kreisen und Städten in NRW gelten.
Nachrichten-Ticker