Auf A33 in Steinhagen: Auto gerät zwischen Leitplanke und Lärmschutzwand
Unfall wegen Sekundenschlaf

Steinhagen/Gütersloh (cm/anb) -

Auf der A33 in Steinhagen ist in der Nacht zu Freitag ein Autofahrer (21) aus Gütersloh verunglückt. Laut Polizei war Sekundenschlaf die Ursache, dass er mit seinem VW Golf von der Fahrbahn abkam. Er geriet erst auf den Grünstreifen, dann zwischen die beginnende Leitplanke und eine Lärmschutzwand.

Freitag, 05.03.2021, 13:43 Uhr aktualisiert: 05.03.2021, 15:10 Uhr
Zwischen Leitplanke und Lärmschutzwand war der Golf eingeklemmt. Foto: Feuerwehr Steinhagen

Der Fahrer war in dem Auto eingeschlossen und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam verletzt ins Krankenhaus. Wie Steinhagens Feuerwehrsprecher Andreas Kramme dem WESTFALEN-BLATT mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen Mitternacht. „Wir wurden um 0.02 Uhr von der Autobahnpolizei alarmiert. 35 Kräfte der Löschzüge Steinhagen und Amshausen eilten zur Unfallstelle zwischen den Überführungen Lange Straße und Queller Straße.“

Unfall auf der A33 in Steinhagen

1/8
  • 20210305_143720_814.jpg

     

    Foto: Christian Müller
  •  

    Foto: Christian Müller
  •  

    Foto: Christian Müller
  •  

    Foto: Christian Müller
  •  

    Foto: Christian Müller
  •  

    Foto: Christian Müller
  •  

    Foto: Christian Müller
  •  

    Foto: Feuerwehr

Gemeldet war den Rettern ein Unfall mit eingeklemmter Person. Deshalb rückten sie mit sieben Fahrzeugen aus. Die Meldung bewahrheitete sich nicht. Der Gütersloher war „nur“ in seinem Wagen eingeschlossen, aber ansprechbar. Da der Golf zwischen der Leitplanke und Lärmschutzwand feststeckte, mussten sich die Wehrleute über die hintere Beifahrertür Zugang zu dem jungen Mann verschaffen. „Wir brauchten nur etwas Brechwerkzeug, es war kein großartige technisches Gerät nötig“, so Kramme.

Einsatzkräfte des Rettungsdienstes untersuchten den Gütersloher und versorgten ihn medizinisch. Er konnte selbstständig aussteigen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Das Auto musste abgeschleppt werden, der Abschleppdienst benötigte dazu einen Kran. Gegen 2 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Den Schaden beziffert die Polizei auf 10.000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7851685?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen nominiert
Robert Habeck überlässt die Bühne seiner Co-Vorsitzenden Annalena Baerbock: Sie soll die Grünen als Spitzenkandidatin in die Bundestagswahl führen.
Nachrichten-Ticker