Steinhagener Spielmobil-Team hängt Bastelideen an den Zaun
Kreativ sein gegen die Corona-Langeweile

Steinhagen -

Es hängt eine am Checkpoint-Zaun, eine am Eingang zum Sportplatz Brockhagen und bald auch eine in Amshausen. Die Rede ist von der sogenannten „Kreativ-Geschenk-Station“, die das Spielmobil-Team des Steinhagener Jugendzentrums ins Leben gerufen hat, um Kindern in Zeiten von Lockdown und Kontaktverboten ein wenig Unterhaltung und Abwechslung vom derzeit doch recht tristen Alltag zu bescheren. Der Start des Projektes war wie die Initiatoren beim Pressegespräch mit dem WESTFALEN-BLATT verraten ein voller Erfolg.

Montag, 01.03.2021, 18:57 Uhr aktualisiert: 01.03.2021, 19:00 Uhr
Bereiten dem Steinhagener Nachwuchs mit den Kreativ-Stationen eine Freude: (von links) Andrea Fierros, Sina Gottenströter und Alexander Freese. Foto: Malte Krammenschneider

 

„Es ist schön im Büro zu sitzen und zu sehen, wie Familien zur Kreativ-Station kommen und sich ein Säckchen mit Bastelideen oder kleinen Spielen abholen. Es wird super angenommen“, verrät Checkpoint-Mitarbeiterin Sina Gottenströter, der es deutlich anzumerken ist, das sie den gewohnten Kontakt zu Kindern und Jugendlichen vermisst. Umso schöner sei es, dass das Spielmobil-Team, welches die Ortsteile Brockhagen und Amshausen unter normalen Bedingungen einmal in der Woche ansteuert, nun auf eine etwas andere Art mit dem Nachwuchs in Kontakt bleibe.

Wie gut das Angebot angenommen wird zeigt die Brockhagener Kreativ-Station, die am Sportplatz zu finden ist und nun wieder mit 20 neu-gepackten Säckchen ausgestattet wurde. „Der erste Schwung war schon nach ein paar Tagen vergriffen. Da es so gut angenommen wird, haben wir beschlossen, eine solche Station nun auch in Amshausen aufzustellen“, sagt Sina Gottenströter, laut der das Spielmobil-Team aber noch keinen geeigneten Ort dafür gefunden hat. „Vielleicht bekommen wir ja noch Tipps aus der Bevölkerung“, sagt Sina Gottenströter.

Ihr und dem gesamten Team liegt es nämlich spürbar am Herzen, dass Heranwachsende in der Gemeinde möglichst gut durch den Lockdown kommen. „Vielleicht können wir dazu einen Teil beitragen, denn es passiert derzeit so wenig für Kinder. Es gibt keinen richtigen Schulbetrieb und sie dürfen sich nicht verabreden“, sagt die Checkpoint-Mitarbeiterin.

Um der gesamten Aktion mehr Interaktivität zu verleihen, wurden an den Kreativ-Stationen übrigens vor kurzem auch kleine Briefkästen angebracht, in die Zettelchen mit Anregungen, Wünschen oder einfach nur einem kleinen Dankeschön geworfen werden können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7844763?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker