Landfrauen und Steinhagener Migrantinnen tauschen Rezepte diesmal online aus
„Kopf hoch! Weiterkochen!“

Steinhagen (WB/vh). Seit mittlerweile sieben Jahren kommt diese Idee immer wieder gut an bei den Teilnehmerinnen: „Ich schau in deinen Topf, du schaust in meinen Topf…“ Migrantinnen und Landfrauen aus dem ganzen Altkreis Halle treffen sich dazu jedes Jahr, um ihre regionaltypischen und aus der Heimat überlieferten Rezepte gegenseitig vorzustellen – und direkt an Herd und Ofen auszuprobieren.

Sonntag, 04.10.2020, 03:00 Uhr
So kreativ lassen sich frische Zutaten in Szene setzen, wie Bettina Ruks mit diesem Foto humorvoll beweist. Korrekterweise wird das Gemüse zumindest fürs Foto mit einer flotten Mund-Nase-Bedeckung „veredelt“. Foto: Bettina Ruks

Doch Corona mit den entsprechenden Kontaktbeschränkungen stellt auch in diesem Fall alles auf den Kopf. Steinhagens Gleichstellungsbeauftragte Bettina Ruks ist dennoch kreativ geworden: „Dann wird das Ganze in diesem Jahr eben unter einem veränderten Motto stattfinden: ‚Ich schau in meinen Topf, du schaust in deinen Topf‘“, sagt sie augenzwinkernd. Anstelle der sonst üblicherweise vor Ort ausgetauschten Rezepthefte wird die Rezeptsammlung zum Selbstkochen in diesem Jahr eben auf der Internetseite der Gemeinde Steinhagen veröffentlicht. Damit können die Teilnehmerinnen auch diesmal die ihnen noch unbekannten Leckereien zu Hause nachkochen.

Kochen und Essen in lebhafter Geselligkeit

„Die seit 2013 immer im Herbst stattfindende Veranstaltung hat mittlerweile viele Fans gefunden“, berichtet Bettina Ruks. „Viele Köchinnen – und manchmal auch Köche –, die gerne Rezepte aus aller Welt zubereiten, freuen sich jedes Jahr wieder auf das gemeinsame Kochen und Essen in lebhafter Geselligkeit.“ Denn: „In einer bunt gemischten Gruppe, aus der heraus sich mittlerweile auch schon freundschaftliche Kontakte entwickelt haben, bieten sich immer wieder Möglichkeiten, über den eigenen Tellerrand zu schauen und Neues zu lernen.“

Das Planungsteam aus Bettina Ruks, der Hauswirtschafterin Marianne Albrecht und Zanda Aisso, der Hobbyköchin mit syrischen Wurzeln, hat sich darum für dieses Jahr das beschriebene Alternativangebot ausgedacht. Obendrein mit dem zusätzlichen Motto: „Kopf hoch! Weiterkochen! Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder!“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7614261?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Touristen müssen bis 2. November raus aus Schleswig-Holstein
Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand.
Nachrichten-Ticker