Evangelische Kirchengemeinde Steinhagen bietet Online-Gottesdienst und Flashmob zu Ostern
Gesang aus allen Fenstern

Steinhagen (WB). Selbst zu Kriegszeiten hat es das nicht gegeben – verschlossene Gotteshäuser. Für viele gläubige Menschen ist dieser durch das neuartige Corona-Virus verursachte Zustand eine große Bewährungsprobe, die sie, wenn es nach den Verantwortlichen der Evangelischen Kirchengemeinde Steinhagen geht, nicht alleine meistern müssen.

Dienstag, 07.04.2020, 03:00 Uhr aktualisiert: 07.04.2020, 05:01 Uhr
Wollen mit Kamera und viel Kreativität auch in Corona-Zeiten den Kontakt zur Gemeinde halten: (von links) Kantorin Annette Petrick, Pfarrer Christhard Greiling sowie Hausmeister und Kameramann An­dreas Christiansen.                             

„Auch wir sind dabei, uns neu zu erfinden. Denn es ist ganz wichtig den Kontakt zu halten und zu zeigen, dass wir mit den Menschen verbunden bleiben“, erklärt Pfarrer Christhard Greiling kurz nach dem jüngsten Video-Dreh in der Dorfkirche. Gemeinsam mit Kantorin Annette Petrick und Hausmeister Andreas Christiansen hatte er die Kirche zuvor kurzerhand in ein „Fernseh-Studio“ der ganz besonderen Art umfunktioniert.

Damit das etwa 20-minütige Gottesdienst-Video am Ende möglichst abwechslungsreich daherkommt, wurden sogar drei verschiedene Blickwinkel und Kameraperspektiven verwendet, wie der Technik-Fachmann Andreas Christiansen erklärt. „Wir wollen, dass es wie eine Live-Übertragung rüberkommt. Wenn ein Mikro herunterfällt, dann ist das eben so“, sagt Christiansen mit einem Augenzwinkern. Und Annette Petrick betont nicht ohne Stolz, dass beim virtuellen Gottesdienst auch die Musik nicht zu kurz kommen soll. „Ich werde an der Orgel spielen, und die Leute können zu Hause mitsingen. Der Text wird parallel eingespielt“, sagt Petrick. So haben die Zuschauer am Palmsonntag auf das moderne Passionslied „Holz auf Jesu Schulter“ und Dietrich Bonhoeffers „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ gehört – und gesungen.

Den Menschen etwas Vertrautes bieten

Es wird außerdem in den Video-Gottesdiensten gemeinsam gebetet. Pfarrer Greiling hielt die Predigt am Palmsonntag. Ohne anwesende Gemeinde auch für ihn eine ungewohnte Situation, der er so gut es geht begegnen möchte: „Ich versuche es so umzusetzen, als ob es ein ganz normaler Gottesdienst wäre. Es geht darum, den Menschen etwas Vertrautes zu bieten und der Einsamkeit entgegenzuwirken“. Eine Einsamkeit, die insbesondere an den Osterfeiertagen, an denen viele traditionell ihre Familien besuchen, noch deutlicher als sonst zum Vorschein komme, wie er weiter sagt. Insbesondere bei älteren Menschen.

Da diese jedoch nicht immer den Zugang zu den neuen Medien haben und den Online-Gottesdienst verfolgen können, setzen die Kirchenvertreter auch auf regelmäßige Anrufe und Gespräche als Zeichen von Nächstenliebe. Außerdem verkündet Christhard Greiling, dass von sämtlichen Steinhagener Pfarrern Andachten für die Karwoche schriftlich gesammelt wurden, die sich Interessierte am Dietrich-Bonhoeffer- Haus, am Johannes-Busch-Haus sowie dem Amshausener Friedrich-von Bodelschwingh-Haus abholen können.

Mitsingen und mitspielen

Wie Annette Petrick darüber hinaus ankündigt soll es am Ostersonntag, 12. April, um 10.15 Uhr einen großen Flashmob geben: „Bei der Aktion sollen alle Steinhagener mitmachen, ihre Fenster aufreißen und mitsingen“. Wer der Aktion zudem mit privatem Instrumentalspiel auf dem Balkon oder der Terrasse beiwohnen will, ist herzlich dazu eingeladen, denn je mehr mitmachen, desto eindrucksvoller werde das Ergebnis sein.

Es wird also deutlich, dass die Evangelische Gemeinde viel tut, um trotz oder gerade wegen Corona für die Menschen da zu sein. Den Link zu den Gottesdienst-Videos findet man übrigens auf der Homepage der Kirchengemeinde unter www.kirche-steinhagen.de. Aus rechtlichen Gründen sind diese dort jedoch nur für jeweils 72 Stunden abrufbar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7359763?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
„Big Brother Award“ für Tesla
Cockpit eines Tesla S: Der US-Konzern erhält den Big Brother-Award, weil der Autobauer reichlich Daten über seine Fahrer sammelt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker