DLRG-Vereinsmeisterschaften in Steinhagen: Nachwuchs erzielt gute Ergebnisse
Junges Team, große Aufgabe

Steinhagen  (WB). Schwimmen, Tauchen, Retten – die Vereinsmeisterschaften der Steinhagener DLRG haben jetzt von den 65 Startern gleich mehrere Fähigkeiten verlangt, die sie im Steinhagener Hallenbad allesamt eindrucksvoll unter Beweis stellen konnten.

Mittwoch, 04.03.2020, 08:30 Uhr
Stolz sind (vorne, von links) Jasper Schiller, Leonie Krassort, Philipp Hegerfeld, Charlotte Höpfner sowie (hinten, von links) Leni Schley Gomez, Lasse Schiller, Ida Ellermann, Lisanne Gronert, Tom Skodda, Florian Dieckmann und Henriette Höpfner. Foto: Krammenschneider

„Besonders stark sind heute die sechs- bis achtjährigen Teilnehmer vertreten. Viele davon haben gerade erst ihr erstes Schwimmabzeichen, das ‚Seepferdchen‘, gemacht“, sagte Pressesprecherin Teresa Knoke, laut der die Teilnehmerzahl mit steigendem Alter leider sinkt. „Das liegt daran, dass viele dann selbst als Trainer einsteigen“, erklärte Knoke. Sie selbst sorgte mit einem 25-köpfigen Team für einen sicheren und erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung.

Die jeweiligen Prüfungsaufgaben hatten es durchaus in sich: Während die kleinsten Teilnehmer eine Bahn per Brustschwimmen zurücklegen und unter einer „Schwimmnudel“ hindurch tauchen mussten, warteten auf die älteren Teilnehmer weitaus kniffligere Prüfungen. „Das Regelwerk wurde angepasst, weshalb nun schon ab der Altersklasse AK 15 schwere Sachen verlangt werden“, erklärte Teresa Knoke. Demnach mussten nun nicht nur deutlich längere Strecken geschwommen werden. Es galt unter anderem auch, eine 50 Kilogramm schwere Puppe aus dem Wasser zu bergen – denn schließlich sollen die angehenden Rettungsschwimmer optimal auf einen möglichen Ernstfall vorbereitet werden.

Viele Fans am Beckenrand

Zur Freude der Veranstalter waren auch viele Eltern und Geschwister ins Hallenbad gekommen, um die jungen Teilnehmer anzufeuern. Es herrschte gute Stimmung, und das trug offenbar einen nicht unerheblichen Teil zum hervorragenden Abschneiden des Nachwuchses bei.

Weiter geht es nun mit den Bezirksmeisterschaften. „Aber auch mit der schwimmerischen Ausbildung in Richtung DLRG-Bronze und DLRG-Silber, Erste-Hilfe- und Sanitätskurse, um dann für den Wachdienst im Sommer an Nord- und Ostsee vorbereitet zu sein“, so Teresa Knoke.

Knapp die Hälfte der aktuell 488 Steinhagener DLRG-Mitglieder sind unter 13 Jahre alt. Die „Kleinen“ trainieren immer freitags ab 16.15 Uhr im Steinhagener Hallenbad, die älteren, sprich ab 15-Jährigen immer mittwochs ab 19.30 Uhr. Weitere Inter­essierte sind hier jederzeit willkommen.

Die Gewinner in den Altersklassen

Folgende Gewinner in den einzelnen Altersklassen sind nun berechtigt, an den Bezirksmeisterschaften der DLRG teilzunehmen: AK 8 (w): Leonie Kraßort (2651 Punkte); AK 8 (m): Philipp Hegerfeld (2081); AK 9/10 (w): Charlotte Höpfner (1347); AK 9/10 (m): Phil Landwehr (1201); AK 12 (w): Henriette Höpfner (1653); AK 12 (m): Jasper Schiller (1372); AK 13/14 (w): Leni Schley Gomez (1482); AK 13/14 (m): Florian Diekmann (1337); AK 15/16 (w): Ida Ellermann (1319); AK 17/18 (m): Lasse Schiller (1301); AK offen (w): Lisanne Gronert (1615); AK offen (m): Tom Skodda (1515).

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7309208?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
„Das ist Abstiegskampf“
Jan-Moritz Lichte
Nachrichten-Ticker