Kantorin Annette Petrick plant mit Beethoven und der Bibliothek
Der Götterfunke springt über

Steinhagen   (WB). „Das wird das Coolste des kirchenmusikalischen Jahres!“, freut sich Annette Petrick schon auf den 17. Mai. Anlässlich der Feiern zu Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag stellt die Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde erstmals eine gemeinsame Veranstaltung mit der benachbarten Gemeindebibliothek auf die Beine. Auch sonst dürfen sich Freunde der Kirchenmusik auf attraktive Konzerte in den kommenden Monaten freuen.

Samstag, 08.02.2020, 07:30 Uhr aktualisiert: 08.02.2020, 08:01 Uhr
Dorfkirche und Gemeindebibliothek liegen nur wenige Schritte voneinander entfernt. Zum diesjährigen Beethoven-Jubiläum plant Kantorin Annette Petrick nun erstmals eine musikalische Zusammenarbeit mit Matinee und Orgelkonzert. Foto: Volker Hagemann

Zunächst gibt es aber noch einen Geburtstag: Seit 145 Jahren besteht der Steinhagener Posaunenchor. „Und der ist nach wie vor richtig gut besetzt, auch wenn wir uns natürlich immer über neue Interessierte freuen“, sagt Annette Petrick. Am Sonntag, 8. März , wird der Posaunenchor die biblische Geschichte „Die Stillung des Sturms“ aus dem Markus-Evangelium musikalisch unterlegen. Außerdem geplant sind ein Choralvorspiel zum Kirchenlied „In Dir ist Freude“ und zu „Befiehl Du Deine Wege“ sowie „etwas Grooviges als Überraschung“, wie es Petrick augenzwinkernd umschreibt. Dieser Bläsergottesdienst mit Pfarrerin Dagmar Schröder beginnt um 9.30 Uhr im Johannes-Busch-Haus. „Dann spielen auch die Jungbläser mit, die noch nicht offiziell im Posaunenchor sind“, freut sich die Kantorin über den engagierten Nachwuchs.

Neues Presbyterium wird musikalisch begrüßt

Werke von John Rutter, Charles Villiers Stanford und Johann Sebastian Bach stehen am Sonntag, 22. März , auf dem Programm. Zum Sonntag Laetare (der „Freudensonntag“ nach der Mitte der Fastenzeit) gibt es Chormusik unter dem Motto „Jubelt, jauchzet alle Länder dem Herrn!“ . „Eine Vertonung des Psalms 100, bearbeitet für Orgel und Chor“, erklärt die Kantorin. Mit dabei sind die Evangelische Kantorei und an der Orgel Alexander Fillers aus Werther. In diesem Gottesdienst mit Pfarrerin Kirsten Schumann wird zudem das bisherige Presbyterium verabschiedet und das neue eingeführt. Beginn ist um 10 Uhr in der Dorfkirche.

„Zu Karfreitag will ich nicht immer ausschließlich das Traurige betonen“, findet Annette Petrick. Für den Gottesdienst mit Pfarrer Christhard Greiling am 10. April , 15 Uhr, in der Dorfkirche will sie schauen, „was die Leute noch mehr anspricht und nicht zu getragen ist. Ich möchte den Blick auf Ostersonntag lenken.“ Neben Bach-Chorälen aus der Johannespassion sind deswegen auch neuere Stücke geplant. Im Mittelpunkt steht das Bild „Drei Kreuze und ein Himmel aus Licht“ .

Sekt und Vortrag in der Bibliothek, Orgelkonzert in der Kirche

Und dann gibt’s am Sonntag, 17. Mai , die Premiere „Götterfunken“ : „Die Idee einer Kooperation mit der benachbarten Gemeindebibliothek schwebt mir schon länger vor“, sagt Annette Petrick. Gemeinsam mit dem Team um Manuela Heinig ist nun Folgendes geplant: Um 17 Uhr beginnt in der Bibliothek eine Matinee mit Sektempfang; Armin Kansteiner lädt dort zum Vortrag „Beethoven, Europa und Götterfunken“ ein. Wenige Meter weiter schließt sich in der Dorfkirche um 18 Uhr ein Orgelkonzert mit Detlef Steffenhagen an. „Ein toller Komponist, der symphonische Musik an der Orgel umsetzt“, schwärmt die Kantorin. Im Gegensatz zu allen anderen hier genannten Terminen werden an diesem Tag zehn Euro Eintritt (Abendkasse) fällig.

Kinderchöre und Jungbläser gestalten mit Pfarrerin Kirsten Schumann den Gottesdienst „Jesus und die Kinder“ am Sonntag, 7. Juni , 10 Uhr, in der Dorfkirche. „Dann teilen wir erstmals nach dem entsprechenden Beschluss der Landessynode das Abendmahl auch an noch nicht konfirmierte Kinder aus“, sagt Annette Petrick

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245968?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Infektions-Kennziffer sinkt auf 56
In einem Testzelt hält eine Mitarbeiterin ein Röhrchen mit einer Nährlösung für einen Corona-Test in der Hand. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker