Gymnasium Steinhagen ermittelt Schulsiegerin
Zine Kurt liest am besten

Steinhagen  (WB/anb). Zine Kurt aus der Klasse 6c liest am besten. Gegen sechs Mitschülerinnen und einen Mitschüler hat sie sich jetzt beim Vorlesewettbewerb durchgesetzt. Und so darf sie das Steinhagener Gymnasium demnächst auf Kreisebene vertreten.

Sonntag, 08.12.2019, 07:03 Uhr aktualisiert: 08.12.2019, 10:20 Uhr
Vorlesewettbewerb 2019 mit (v.l.) Mette Althoff, Nora Düfelsiek, Leoni Prause, Gesamtsiegerin Zine Kurt, Martha Wübben, Leni Gronert, Maliya Borau und Magnus Schneider. Foto: Bluhm-Weinhold

Eine Urkunde erhielten aber auch Leni Gronert als Zweitplatzierte und Nora Düfelsiek, die den dritten Platz belegte. Und alle durften sich dann ein Präsent vom Büchertisch aussuchen, den Lehrerin Claudia Vogt als Organisatorin mit aktuellen Titeln aus der Steinhagener Buchhandlung Am Kirchplatz bestückt hatte. Denn schließlich will der alljährliche bundesweite Vorlesewettbewerb vor allem eines: die Lust am Lesen und die Qualität des Vorlesens fördern.

Die Steinhagener Sechstklässler haben ein gutes Niveau, bestätigte Claudia Vogt auch mit Blick auf die Vorjahre – in Zeiten des schwächeren Abschneidens deutscher Schüler im Pisa-Vergleich also eine wichtige Feststellung für das Steinhagener Gymnasium.

Nach dem Lieblingsbuch kommt der Fremdtext

Vor ihren Mitschülern – jeder durfte vier mitbringen – lasen die Acht, die bereits Klassensiegerinnen und Klassensieger geworden sind, zunächst einen vorbereiteten Text. Danach war für zwei Minuten aus einem Fremdtext zu lesen, in diesem Fall aus der witzig geschriebenen Krimigeschichte „Allein unter Dieben“. „Vorlesen heißt, dass man den Text auch selbst versteht. Die eigenen Texte waren sehr gut vorbereitet. Der Fremdtext gibt dann noch mal ein differenziertes Bild“, so Claudia Vogt.

In der Jury saßen die Deutschlehrer der sechsten Klassen Vera Noll, Jan Breuer, Jens Küster und vertretungsweise Sandra Brinkmann sowie die Vorjahressiegerinnen Eva Jakoby und Sofia Derksen. Nach einem Punktesystem hatten die Lesetechnik, Interpretation und die Textauswahl zu bewerten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7115701?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
BGE: Deckgebirge in Gorleben nicht ausreichend für Endlager
Stefan Studt (r.), BGE-Vorsitzender und Steffen Kanitz, Mitglied der Geschäftsführung der BGE, zeigen eine Landkarte mit Teilgebieten für die Endlagersuche.
Nachrichten-Ticker