Besucher erleben vielseitiges Herbstfest der Steinhagener Realschule – Afrikatag bringt 4500 Euro
Schlemmen, staunen, spenden

Steinhagen (WB/vh). Die handgekurbelte Schälmaschine lief fast heiß, so heiß begehrt waren die Äpfel der Klasse 5 b. Schon zur »Halbzeit« ihres Herbstfestes am Freitagnachmittag hatten die Realschüler mehr als 200 Äpfel verkauft. Und das war nur einer der zahlreichen Stände mit Selbstgemachtem, Leckerem und Originellem.

Dienstag, 01.10.2019, 03:00 Uhr
Für Stärkung ist beim Herbstfest der Realschule in vielerlei Hinsicht gut gesorgt. Etwa am Stand der Klasse 9c, wo Crêpes gebacken werden. Foto: Volker Hagemann

Realschule Steinhagen feiert Herbstfest

1/13
  • Realschule Steinhagen feiert Herbstfest
Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann
  • Foto: Volker Hagemann

Schüler aller Jahrgänge hatten, unterstützt von Eltern und Lehrern, ein Programm zum Probieren und Mitmachen auf die Beine gestellt: Äpfel und Kartoffeln, ein meterlanges Buffet mit Kuchen und Waffeln, internationale Leckereien von den Bratwürstchen des Fördervereins über selbstgemachte Crêpes, Käsespieße und Pizza bis zu den Marshmallows der 6 b gehörten dazu.

Die Schule lebt!

Realschul-Rektor Frank Kahrau

Die Besucher erlebten Tanzaufführungen in der Aula, übten sich im Bogen- und Torwandschießen, ließen sich an der Buttonmaschine individuelle Anstecker fertigen und kauften die schmucken T-Shirts mit Realschul-Logo – die auch viele Ehemalige unbedingt haben wollten. Den ganzen Nachmittag über waren die Stände beim Herbstfest umlagert. Das beeindruckte auch Realschul-Rektor Frank Kahrau und sein Kollegium: »Die Schule lebt!«, freute sich Kahrau.

Spende ermöglicht Fertigstellung der Kollegschule in Benin

Eine lebendige Schule – dazu möchten die Steinhagener Realschüler auch Gleichaltrigen im westafrikanischen Benin verhelfen: Anlässlich ihres Afrikatages hatten die Realschüler vor den Sommerferien einen Tag lang in selbst gewählten Betrieben gearbeitet. Das Entgelt, das sie dafür erhielten, spenden sie in voller Höhe dem Steinhagener Bürgerkomitee. Lehrerin Ulrike Kahmann gab jetzt beim Herbstfest die Spendensumme bekannt: Zusammen mit weiteren Spenden sind mehr als 4500 Euro zusammengekommen. »Mit diesem Geld konnte im Ort Sahé eine dreizügige Kollegschule für Schüler ab Klasse sechs fertiggestellt werden, die schon von Eltern und Dorfbewohnern angefangen worden war«, berichtete Heike Kunter vom Bürgerkomitee. »Eine Riesensumme, ein toller Einsatz von Euch allen!«, lobte Frank Kahrau.

Wie das Schulprojekt in Sahé aussieht, erfuhren die Realschüler anschließend in einem Film, den Heike und Harald Kunter sowie ihr Mitstreiter André Quakernack zeigten. Der Schulbetrieb dort hat Anfang September begonnen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6970375?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker