Nachfolger gefunden – Im Steinhägerhäuschen bleiben sie
Schneiders ziehen sich aus dem »Il Tedesco« zurück

Steinhagen  (WB). Jan und Melanie Schneider geben das »Il Tedesco« ab. Ein Nachfolger ist gefunden. Das Steinhägerhäuschen, den »Dorfbullen«, behalten die Schneiders aber.

Freitag, 09.08.2019, 03:00 Uhr
Seit dem Sommer 2017 haben Melanie und Jan Schneider Alte Schmiede/Il Tedesco und das Steinhägerhäuschen/Dorfbulle parallel betrieben. Foto: Bluhm-Weinhold

»Wir wollen uns wieder verkleinern. Es macht alles Spaß, die Betriebe laufen gut, aber mit Familie ist es einfach zu viel«, sagt Melanie Schneider. Sohn Emil ist jetzt vier. Zudem macht die Personalnot in der Gastronomie Probleme. »Wir haben es teilweise nicht mehr geschafft, beide Betriebe vernünftig zu besetzen«, sagt Jan Schneider. Als jetzt der Mietvertrag auslief, haben Jan und Melanie Schneider ihn nicht wieder verlängert – aber Nachfolger gefunden.

Gute Zusammenarbeit mit Nachfolgern pflegen

Deren Namen wollen sie noch nicht preisgeben. »Das dürfen wir noch nicht sagen. Die Familie ist derzeit im Urlaub«, so Schneider. Es sei jedenfalls ein junges motiviertes Team, das das Restaurant mit italienischem Konzept weiterführen wolle. »Auch alle, die Veranstaltungen gebucht haben, müssen sich keine Sorgen machen. Alle finden statt«, sagt Melanie Schneider. Die Übergabe an die Nachfolger soll zum September über die Bühne gehen.

Die Schneiders wollen eine enge Zusammenarbeit mit ihren Nachfolgern pflegen. So wird es weiterhin Live-Musik auf dem Kirchplatz, die viele Gäste sommerabends zu schätzen wissen, geben. Und Veranstaltungen wie kürzlich das Sommerfest verspricht Jan Schneider auch für die Zukunft.

Veränderungen im »Dorfbullen«

Im »Dorfbullen« bleiben die beiden. »Da wollen wir das Konzept aber noch weiter in Richtung Restaurant entwickeln«, so Schneider. Denn längst ist das Steinhägerhäuschen keine reine Kneipe mehr. Der Anteil der Speisen hat sich nach seinen Angaben um das Doppelte gesteigert. Auch bauliche Veränderungen sind geplant: Drinnen wie draußen soll es noch gemütlicher werden, wie Melanie Schneider ankündigt.

2017 haben die beiden die damalige Alte Schmiede übernommen ebenso wie das Steinhägerhäuschen. Mit der »Tapasserie« haben die beiden eine Zeitlang sogar drei Lokale am Kirchplatz betrieben. Die Tapasbar haben sie im Herbst 2018 abgegeben, nun hat sie mit Denis Mann einen neuen Betreiber (WB vom 7. August). Seit März 2018 heißt die Alte schmiede »Il Tedesco« und ist italienisch(er) ausgerichtet.

Kommentare

Sebastian Juergen  wrote: 09.08.2019 14:22
Seit Beginn des gastronomischen Engagements der Familie Schneider im Ortskern vergeht nicht ein einziges Jahr mit einem konstanten Betrieb. Ich frage mich inzwischen, welches Geschäftskonzept wohl dahinter steckt, und fürchte gar keins. Dass unter diesen Bedingungen von einer Personalnot gesprochen wird, erscheint jedenfalls nachvollziehbar.
Wenn man verschiedenen Erzählungen glaubt, so hat das Steinhägerhäuschen, welches ich weiterhin nicht Dorfbullen nennen mag, spätestens seit der Namensänderung viele Stammtische und Kneipengäste verloren. Dies würde jedenfalls erklären, warum selbst am Wochenende regelmäßig zu beobachten ist, dass hier bereits vor Mitternacht die Lichter ausgehen. Das Lesen des heutigen Artikels macht nun deutlich, dass dies gewollt ist. Mit Bezug auf die eigentliche Geschichte dieser Lokalität möchte ich sagen:
Schade.
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6836051?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Beschäftigte des öffentlichen Dienstes im Ausstand
In einzelnen Städten streiken heute Beschäftigte von Kitas, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes.
Nachrichten-Ticker