Für viele Ladenlokale in Steinhagen findet sich monatelang kein Nachmieter
Leerstand lähmt den Ortskern

Steinhagen (WB). Wer derzeit Geschäftsräume in Steinhagen mieten möchte, hat reichlich Auswahl. In vielen Ladenlokalen herrscht gähnende Leere – im Ortskern und auch oberhalb der Bahn.

Freitag, 02.08.2019, 07:30 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 08:56 Uhr
Ins bisherige »Kraftwerk 25« (oben links) zieht demnächst ein Hundesalon. Für die Geschäftsräume des ehemaligen China-Restaurants, der früheren Sonnen-Apotheke und von Ex-Miller & Monroe werden dagegen noch immer Nachmieter gesucht. Foto: Volker Hagemann

Wer von der Woerdener Straße zum Fivizzanoplatz kommt, erfreut sich auf den ersten Metern noch an der Blütenpracht, die Blumen Dreessen anbietet. Weiter Richtung Brinkstraße und Am Markt wird’s schwierig mit dem Schaufensterbummel.

Ende für Ente süß-sauer: China-Restaurant ist dicht

Ende für Ente süß-sauer: Jahrelang betrieben wechselnde Pächter am Fivizzanoplatz das China-Restaurant »Shanghai-Garten«. Seit Ende Juni ist geschlossen, das Immobilienbüro AFIB sucht einen Nachmieter. In den Räumen im Erdgeschoss des 1972 errichteten Wohn- und Geschäftshauses befand sich einst das Café Dopheide. Die künftige Nutzung der etwa 325 Quadratmeter großen Geschäftsfläche ist offen, einige Interessenten gebe es bereits, sagt Heidi Milberg vom Büro AFIB. Für Gastronomie gäbe es zusätzlich draußen eine als Terrasse nutzbare Fläche. »Es sind aber auch andere gewerbliche Nutzungen denkbar«, sagt Milberg.

»Kraftwerk 25« wird im Herbst zum »Pfotentreff«

Wenige Meter weiter betrieb Yanar Celik bis Ende Juli das »Kraftwerk 25«. In den Räumen der vorherigen Jagdschule an der Brinkstraße hatte Celik erst am 12. Januar eröffnet und bot Körpertraining durch Elektromuskelstimulation an. »Es war einfach zu wenig los«, bedauert der 27-Jährige. »Schade, denn die 75 Quadratmeter große Fläche war ideal.«

Ideal seien die Räume auch für den Hundesalon »Pfotentreff«, sagt Achim Neumann, der sich mit Agata Mitikas und Eliza Ciurkot um Baden, Föhnen, Haareschneiden und weitere Hundepflege kümmert. Im November zieht das Team aus den gegenüberliegenden Räumen (Am Markt 1) hierhin um. »Dort können wir uns auch um größere Hunde kümmern«, so Achim Neumann.

Keine Mode mehr im früheren Miller & Monroe

Einen weiteren Leerstand gibt es an der Woerdener Straße 6, an der Zufahrt zum Einkaufszentrum: Auf die Filiale der Modekette Charles Vögele folgte im April 2018 Miller & Monroe mit Damen- und Herrenmode, mit Dekoration und Kleinmöbeln. Wegen Insolvenz war Ende Mai 2019 Schluss.

Eigentümer dieser Ladenfläche ist die Bünting-Gruppe aus Leer. »Wir sind noch in Gesprächen mit Mietinteressenten verschiedener Branchen«, sagt Bünting-Spreche­rin Annett Rabe zur künftigen Nutzung. »Das Ladenlokal hat eine Verkaufsfläche von circa 630 Quadratmetern. Wir gehen davon aus, dass wir zum Herbst eine verbindliche Nachfolgelösung gefunden haben werden«, deutet sie an.

Traditionsreiche Sonnen-Apotheke ist geschlossen

Wegen zunehmender Bürokratie, Internet-Konkurrenz und Personalnot schloss Christina Heitland Ende 2018 die Sonnen-Apotheke an der Bielefelder Straße. Die Apotheke wurde schon 1956 von Charlotte Leykauf gegründet. Deren Tochter Susanne Thron-Heye, Eigentümerin der Immobilie, sucht noch einen Nachmieter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6821451?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516077%2F
Alm-Auftrieb nach klaren Regeln
Krisenstableiter Ingo Nürnberger (links) und Arminia-Geschäftsführer Markus Rejek erläutern das Hygiene-Konzept. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker